JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Sonntag, 03.03.2024

Golfclub Königshof: Jugendteam erreicht dritten Platz bei Regionalfinale der Jugendliga-Nord

Spieler der Jugend-Mannschaft mit Betreuern Jan Hellmich, Charlotte Tödter, Anna-Christin Kaiser, Saskia Hellmich, Tobias Hellmich, Nikolas Ehlen, Flemming Ehlen, Jürgen Ehlen, Heiko Gerken (von links), vorne: Jordi und Jari Gerken.

Die Jugend-Mannschaft des Golfclub Königshof um die Betreuer Jan Hellmich, Heiko Gerken und Jürgen Ehlen hat in Celle das norddeutsche Finale der Jugendliga-Nord bestritten und einen hervorragenden dritten Platz belegt.

Nach den ersten neun Löchern kam Anna-Christin Kaiser gut gelaunt Bahn neun herunter und man konnte sehr gut erkennen, dass es ein besonderer Tag war. Das galt auch für Charlotte Tödter, Flemming Ehlen, Saskia Hellmich, Tobias Hellmich und Nikolas Ehlen. Der Platz in Celle verlangte dem Team alles ab: Es musste reibungslos laufen, um am Ende einen Platz auf dem Podium zu erreichen.

Die gespielten Ergebnisse waren mal mehr, mal weniger gut, aber das Team war hoch motiviert und gab nicht auf. Die Jugendlichen verglichen sich an diesem Tag mit den ganz großen Mannschaften des Nordens wie Hittfeld, Club zur Vahr aus Bremen, Achim, Gifhorn und Celle. Nach dem letzten Putt wurde es ernst: Die Spielleitung um Arne Rehder zählte die Schläge zusammen.

Der erste Platz ging erwartungsgemäß an den Favoriten Golfclub Hittfeld, der wieder unschlagbar war. Rang zwei belegte der Golfclub Zur Vahr. Dann große Erleichterung, denn den dritten Platz hatte, wie erhofft, der Golfclub Königshof Sittensen errungen. Die Freude war riesengroß. Es zeigte sich, dass Teamgeist, Fleiß und kontinuierliches Training belohnt werden.

Anna-Christin Kaiser und Nikolas Ehlen konnten sich zusätzlich noch unterspielen. So endete der letzte Liga-Spieltag für die Clubjugend des Golfclub Königshof erfolgreich und bildete einen schönen Abschluss einer spannenden, oft auch anstrengenden Golfsaison.

Im Regionalfinale des Minicups (einer Turnierserie für aufstrebende Junggolfer) erspielte sich Laurin Peschlow einen tollen zweiten Platz. In den Wintermonaten werden Training und Spielbetrieb heruntergefahren, und 2017 geht es voller Elan und Energie wieder los.

powered by webEdition CMS