JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 01.12.2022

Sanierung Ortsdurchfahrt: Durchfahrtsverbot am Busbahnhof in der Zeit der Vollsperrung aufgehoben

Noch bis zum 16. Oktober ist die Sittenser Ortsdurchfahrt im Zuge der Sanierungsmaßnahmen der Landesstraße 130 voll gesperrt. Derzeit wird im ersten Bauabschnitt vom Kreisel bis zur Kreuzung Bahnhofstraße/Lindenstraße die Fahrbahn erneuert. In diesem Bereich wurde nun gestern in Absprache mit der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden das Durchfahrtsverbot beim Busbahnhof aufgehoben, um die angespannte, verkehrliche Situation zu entzerren. Die Polizei Sittensen bittet aber alle Autofahrer, dort „mit Augenmaß und vor allem mit angepasster Geschwindigkeit" unterwegs zu sein.

Bis zum 21. Oktober sollen die Arbeiten in diesem Abschnitt dauern. Da der Ostesprinter wegen der Vollsperrung die Haltestellen an der Bahnhofstraße und am Busbahnhof nicht anfahren kann, ist eine Ersatzhaltestelle an der Straße Eckerworth eingerichtet worden.

Die allgemeinen Umleitungsstrecken sind ausgewiesen, allerdings könnte die Beschilderung besser und deutlicher sein, insbesondere für den überregionalen Verkehr. Die gesamte Baumaßnahme soll bis zum 21. Oktober dauern.

Vom 17. bis 26. Oktober steht der zweite Bauabschnitt an, der am Kreisel beginnt und etwa 100 Meter vor der Autobahn-Anschlussstelle endet. In der Zeit vom 31. Oktober bis 18. November ist der dritte Abschnitt geplant, der sich von der Einmündung zum Wiesenweg bis zur Kreuzung L130/L142 Am Markt/Lindenstraße erstreckt. Die Vollsperrung für die Fahrbahnerneuerung findet vom 8. bis 12. November statt. (hm)

powered by webEdition CMS