JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 26.09.2022

Außerordentliche Integrationsarbeit: VfL-Fußball-Abteilung erhält Spende über 500 Euro von DFB-Stiftung Egidius Braun

Ingo Reese, Uwe Schradick und Oliver Reichenberg (stehend von rechts) sowie einige der Asylbewerber, die beim VfL Fußball spielen, freuen sich über die finanzielle Zuwendung.

Seit gut anderthalb Jahren nehmen 13 Asylbewerber aus Syrien, Afghanistan, Marokko, von der Elfenbeinküste und dem Sudan am Trainingsbetrieb der zweiten Fußball-Herrenmannschaft des VfL Sittensen teil. Die jungen Sportler werden auch vom VfL mit Trikots und Fußballschuhen ausgestattet und sind in Besitz eines Spielerpasses. Zudem wird ihnen eine kostenlose Vereinsmitgliedschaft gewährt. Einzig Trainingsanzüge fehlen noch. Nun kann diese Anschaffung vorgenommen werden, denn Uwe Schradick, Kreisvorsitzender im Niedersächsischen Fußballverband, oblag es, dem VfL Sittensen im Namen der DFB-Stiftung Egidius Braun eine Spende in Höhe von 500 Euro zu übergeben. Die Summe stammt aus dem Unterstützungsprogramm für Flüchtlinge und Migranten „1:0 für ein Willkommen", mit dem die nach DFB-Ehrenpräsident Braun benannte Stiftung Fußballvereine fördert, die sich speziell in der Integrationsarbeit engagieren.

Die Fußball-Abteilung des VfL hatte durch Leiter Michael Simon und Oliver Reichenberg, Trainer der Zweiten Herren, den entsprechenden Förderantrag gestellt. „Ihr Verein leistet mit seinem außerordentlichen Engagement bei der Integration von Flüchtlingen einen immens wichtigen Beitrag und bestätigt einmal mehr, dass sich der Fußball seiner auch über den Spielfeldrand hinausgehenden sozialen Verantwortung bewusst ist und sie in nicht wenigen Fällen spontan und auf unkomplizierte Weise übernehmen kann", heißt es in dem Bewilligungsbescheid.

Auch Uwe Schradick fand bei der offiziellen Übergabe lobende Worte für den Einsatz der VfL-Fußballer. Oliver Reichenberg und der stellvertretende Abteilungsvorsitzende, Ingo Reese, strahlten sichtlich. (hm)

powered by webEdition CMS