JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 11.08.2022

Neues Feuerwehrgerätehaus offiziell eingeweiht

Henning Herzig, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Tiste, schaute Samstagnachmittag nicht ohne Stolz auf das neue Feuerwehrgerätehaus, das im Beisein geladener Gäste und der Dorfbevölkerung feierlich eingeweiht wurde.„Wir haben lange darauf hingearbeitet. So wie das Objekt jetzt hier steht, ist es richtig für uns und passt sich harmonisch der Umgebung an", freute er sich. Und noch ein wesentlicher Aspekt erfüllte ihn mit Freude: der enorme, ehrenamtlich geleistete Einsatz beim Bau des Gebäudes. Denn: Die freiwilligen Helfer absolvierten über 4.000 Arbeitsstunden. Selbstredend, dass alle Redner, darunter die stellvertretende Landrätin Elke Twesten, Samtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann, Gemeindebrandmeister Torben Henning und Abschnittsleiter Peter Dettmer, unisono viel Lob und Anerkennung aussprachen.

„Dieser Einsatz ist mit Fördermitteln nicht zu bezahlen", brachte es Twesten denn auch auf den Punkt. Auch Bürgermeister Christian Glattfelder verlieh seiner Freude Ausdruck. „Dieses Engagement ist ein Beleg für gelebte Dorfgemeinschaft. Alle haben in irgendeiner Form mit angepackt, und sei es, die Arbeiter auf dem Bau mit Mahlzeiten zu versorgen." Er verhehlte nicht, dass auch im Vorfeld schon viele Stunden für die Planungen investiert worden seien. „Wir haben lang und breit diskutiert, entworfen, verworfen und uns die Köpfe heiß geredet. Auch Kritik mussten wir einstecken. Doch jetzt können wir stolz sein, was wir hier gemeinsam geschaffen haben."

62 aktive Mitglieder zählt die Tister Ortsfeuerwehr. Gemeinsam mit den Vertretern der übrigen Samtgemeinde-Wehren standen die Brandschützer nahezu anderthalb Stunden in der Wärme während des Festaktes vor dem mit einem von der Altersabteilung gebundenen Torkranz aus Eichenlaub geschmückten Gebäude in Reih und Glied stramm. Danach war der Wunsch nach einem Kaltgetränk verständlicherweise groß.

Von der Gemeinde als Bauherr überreichte Bürgermeister „als bescheidene Geste der Dankbarkeit" ein funkelnagelneues Türschild mit dem Wappen der Gemeinde Tiste und der Inschrift der Freiwilligen Feuerwehr. Das Haus wurde „nach Norm" gebaut. „So groß muss es auch für uns sein", betonte Herzig. „Trotzdem ist es ohne Schnickschnack, sondern funktional und gut durchdacht", befand der Gemeindebrandmeister. Nachdem Pastor Andreas Hannemann einen Segen gesprochen hatte, ein Lied gesungen und das Vaterunser gebetet war, durften sich die Gäste bei einem zünftigen Essen stärken und den Tag gemütlich ausklingen lassen. (hm)

powered by webEdition CMS