JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Sonntag, 20.08.2017

Solaranlage für Ippenser Sporthaus: Gemeinderat gibt Förderantrag statt

Das Sporthaus des SV Ippensen soll eine neue Heizungsanlage bekommen, weil die alte abgängig ist. Da der Verein auf regenerative Energie umstellen möchte, ist eine Solaranlage mit unterstützender Gasbrennwerttechnik vorgesehen. Zum Einsatz kommt zudem eine hygienische Trinkwassererwärmung nach dem Durchlauferhitzungsprinzip. Knapp 25.000 Euro Gesamtkosten sind veranschlagt. Der Rat der Gemeinde Vierden hat jetzt einstimmig dem Förderantrag des Sportvereins auf eine 20-prozentige Bezuschussung zugestimmt.

Weitere Fördermittel sind beim Landkreis, bei den Sportbünden und der Samtgemeinde beantragt. Sofern diese alle fließen, verbleibt für den SV Ippensen ein Eigenanteil von knapp 5.000 Euro. Bürgermeister Harald Schmitchen hob das gute Einvernehmen mit dem Verein hervor. „Er gehört zu unserem Gemeindeleben fest dazu und fördert den Zusammenhalt unserer Dörfer. Insofern geben wir von der Gemeinde gern finanzielle Unterstützung."

Schmitchen wies auch darauf hin, dass die neue Beheizungsform im Sporthaus Erweiterungsmöglichkeiten vorhalte, sollte einmal ein Ausbau des Kabinentraktes erforderlich werden.

Der Rat votierte ebenso einmütig für die Verlängerung des Pachtvertrages für das Ippenser Sportplatzgelände um 25 Jahre. (hm)