JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 15.11.2018

Strohpressenbrand: 50 Kräfte im Einsatz

Um 16.53 Uhr wurden gestern die Feuerwehren aus Vierden, Wohnste und Klein Meckelsen unter dem Alarmstichwort „FK2" zu einem Strohpressenbrand alarmiert. Am Ortsausgang war eine Quaderballenpresse vermutlich durch einen technischen Defekt in Brand geraten. Zufällig in der Nähe gewesene Kameraden der Vierdener Wehr entdeckten das Feuer, machten den Fahrer darauf aufmerksam und setzten den Notruf ab.

Anschließend begannen sie mittels Feuerlöschern mit der Brandbekämpfung. Kurz danach traf die Vierdener Feuerwehr unter Leitung von Thorsten Rathjen an der Einsatzstelle ein. Noch während der Erkundung wurde die Zugmaschine von der Presse entfernt, ein weiterer Schlepper zog mit einem Pflug eine Furche um das Brandobjekt.

Vom Meckelsener und Wohnster Tanklöschfahrzeug wurde umgehend die Brandbekämpfung unter Zufuhr von Netzmitteln durchgeführt. Bereits nach kurzer Zeit konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Die Presse wurde anschließend von Hand ausgeräumt und das schwelende Stroh abgelöscht.

Im Einsatz befanden sich knapp 50 Feuerwehrkameraden sowie die Polizei Zeven. Nach 60 Minuten konnten alle Kräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

powered by webEdition CMS