JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 17.05.2022

Emotionale und soziale Intelligenz fördern: Kita Himmelszelt als Kindergarten plus ausgezeichnet

Die evangelische Kindertagesstätte Himmelszelt führt seit 2011 jährlich mit den zukünftigen Schulkindern das Programm "Kindergarten plus" durch. Drei Erzieherinnen haben sich eigens dazu weiterbilden lassen. Das Kita-Team hat festgestellt, dass die Kinder durch das Programm "einen enormen Entwicklungsschritt" in den Bereichen emotionale und soziale Intelligenz durchlaufen.

„Wer bin ich? Was kann ich? Was können andere? Diese Fragen stehen im Vordergrund. Darüber hinaus geht es um das Erkennen und Benennen von Gefühlen und Konflikten sowie die Wahrnehmung und das Setzen von Grenzen", erklärt Leiterin Christina Hessen. Finanziell gefördert wurde die Einrichtung dabei durch den Lions-Club Zeven. Ende letzten Jahres überreichte Präsident Bernd Oetinger eine Auszeichnung der "Deutschen Liga für das Kind", die das Bildungs- und Präventionsprogramm „Kindergarten plus" entwickelt hat.

Es fördert die emotionale, soziale und geistige Bildung vier- bis sechsjähriger Kinder in Kindertageseinrichtungen. Unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten der Kinder werden die für den Lernerfolg im Kindergarten und im späteren Leben unverzichtbaren Basisfähigkeiten gestärkt und entwickelt: Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

An neun Vormittagen werden die Kinder in Spielen, Übungen, Gesprächen, Liedern und mittels kreativer Methoden angeregt, Körperbewusstsein zu entwickeln, die eigenen Sinne zu erfahren, Gefühle bei sich und anderen wahrzunehmen und zu benennen, Kompromisse zu schließen und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Zwei Handpuppen begleiten die Kinder durch das Programm: ein Mädchen und ein Junge mit Namen Tula und Tim.

Die Eltern werden in das Programm einbezogen. Vor Beginn und zum Abschluss findet ein Elterngespräch statt. Die Eltern erhalten schriftliche Informationen, Spiel- und Gesprächsanregungen zu den Themen und Lerninhalten sowie eine CD mit den Liedern des Programms. Die Finanzierung erfolgt überwiegend durch Förderer, vor allem durch Lions-Clubs.

Kindergarten plus ist Bestandteil des Jugendprogramms der Deutschen Lions unter Schirmherrschaft der Bundesdrogenbeauftragten. Die gemeinnützige Deutsche Liga für das Kind gehört zu den führenden Verbänden in Deutschland, wenn es um den Einsatz für das Wohl und die Rechte von Kindern in den ersten sechs Lebensjahren geht. Zu den mehr als 250 Mitgliedsverbänden gehören wissenschaftliche Gesellschaften, kinderärztliche und psychologische Vereinigungen, Familien- und Jugendverbände und zahlreiche Lions-Clubs.

powered by webEdition CMS