JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 24.11.2017

Krötentaxis gesucht: Naturschutzbehörde sucht Interessierte für Betreuung von Amphibienschutzzäunen

Zu den ersten Tieren, die aus der Winterstarre erwachen, gehören die Amphibien. Auf dem Weg von den Überwinterungsgebieten zu ihren Laichgewässern müssen sie manche Straße überqueren. An besonders frequentierten Stellen werden deshalb in diesen Tagen unter Federführung der Naturschutzbehörde wieder Amphibienschutzzäune aufgestellt.

Im Raum Scheeßel werden noch Betreuer für zwei Zäune gesucht: In Westerholz an der Straße nach Scheeßel und in Scheeßel an der Straße nach Westervesede. Ab Anfang März sollen jeweils in den Vormittagsstunden die Zaunstrecken abgelaufen werden. Die über Nacht in die Fangeimer gefallenen Tiere werden in einem Eimer gesammelt und dann auf der anderen Straßenseite an einem sicheren Ort wieder ausgesetzt. Insgesamt ist für diese Tätigkeit etwa eine halbe Stunde einzuplanen. Sobald die Zeit der Krötenwanderung vorüber ist, werden die Zäune von der Naturschutzbehörde abgebaut.

Interessenten für diese Rettungsaktion werden gebeten, mit Rainer Rahlfs von der Naturschutzbehörde Kontakt aufzunehmen. Kontakt: Telefon: 04261-983-2808, Email: rainer.rahlfs@lk-row.de