JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 23.06.2017

Zwei E-Autos für zehn Tage: Landkreis verlost Probefahrten

Der Landkreis stellt in diesem Jahr zwei Elektro-Autos zum Probefahren für seine Einwohner kostenfrei zur Verfügung. Teilnehmen können alle, die einen gültigen Führerschein besitzen und im Landkreis Rotenburg wohnen. Die Hälfte des Kontingents soll als Dank für ihr Engagement an Besitzerinnen und Besitzer der Ehrenamtskarte gehen. Alle Ehrenamtlichen sind deshalb eingeladen, sich zu bewerben.

Die Gewinner können das Fahrzeug jeweils zehn Tage nutzen, jedes Quartal werden erneut Teilnehmer ausgelost. Wer nicht dabei ist, kann also bei der nächsten Quartalsverlosung wieder teilnehmen und bekommt eine neue Chance.

Die Fahrzeuge können entweder an Steckdosen zu Hause oder an öffentlichen E-Tankstellen aufgeladen werden. Die Kilometerleistung während der Nutzung ist auf 1.000 Kilometer begrenzt.

Bewerben können sich alle natürlichen Personen mit einem Führerschein Klasse B, dazu gehören auch Fahranfänger mit Führerschein auf Probe.

Wer an der ersten Verlosung teilnehmen möchte, sendet den vollständigen Namen mit Adresse unter der Angabe, ob eine Ehrenamtskarte vorliegt oder nicht, bis zum 1. Februar 2017 an: ulrike.jungemann@lk-row.de, Tel. 04261/983-2852, Fax 04261/983-88 2852.

Die Teilnahme ist auch über ein Online-Formular auf der Internetseite des Landkreises möglich (www.lk-row.de).
 

Ab dem 6. Februar werden die Autos an die Gewinner übergeben und die Fahrt mit dem E-Auto kann beginnen. Die Initiative zu dem Vorhaben geht auf eine Kreistagsentscheidung zurück, zwei Elektro-Autos für ein Jahr zu leasen und probeweise Nutzern im Kreisgebiet zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es, für Elektromobilität und damit für nachhaltiges und klimafreundliches Verhalten zu werben.

Der Landkreis least die Fahrzeuge über das Autohaus Warncke in Tarmstedt. Ausgewählt wurden ein Kleinwagen (VW e-up!, Reichweite 160 Kilometer) und ein Mittelklassewagen (VW e-Golf, Reichweite 190 Kilometer).

Foto: Wolf-Dietrich Warncke (Autohaus Warncke), Landrat Hermann Luttmann, Ulrike Jungemann (von links).