JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 28.09.2022

A 1: Feuerwehren an zwei Einsatzstellen gefordert - Pkw-Brand und schwerer Verkehrsunfall

Viel zu tun gab es am Dienstagabend für die Feuerwehren Sittensen und Elsdorf auf der BAB 1 zwischen Sittensen und Elsdorf. Grund: Nachdem ein Fahrzeug in Vollbrand geraten war, ereignete sich kurze Zeit später ein schwerer Verkehrsunfall.

Die Feuerwehr Sittensen wurde zunächst um 17.31 Uhr zu einem Pkw-Brand in Höhe der Anschlussstelle Elsdorf gerufen. Auf der Anfahrt kam die Rückmeldung von der Leitstelle, dass sich rund einen Kilometer vor dem Brandort ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person ereignet hatte. Daher kümmerten sich die Sittenser Feuerwehrleute um den Unfall. Für den Fahrzeugbrand rückte die Feuerwehr Elsdorf aus, die entgegen der Fahrtrichtung auffahren konnte und die Flammen schnell unter Kontrolle hatte.

Aus ungeklärter Ursache war ein Audi-Kombi mit einem Sattelzug aus Bad Homburg kollidiert und auf dem Grünstreifen zum Stehen gekommen. Der 39-jährige Fahrer aus dem Landkreis Rotenburg wurde schwer verletzt und eingeklemmt. Mittels hydraulischem Rettungsgerät musste nach Angabe der Feuerwehr von beiden Seiten eine Zugangsöffnung geschaffen werden. Im weiteren Verlauf wurde das Dach nach hinten geklappt, um den Patienten so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug zu retten.

Nachdem der Rettungsdienst den Patienten versorgt hatte, wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 6 aus Bremen in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Bremen voll gesperrt werden.An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro.

Aufgrund mangelnder Rettungsgasse habe sich die Anfahrt zur Einsatzstelle schwierig gestaltet, teilt der Pressesprecher der Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen, Alexander Schröder, mit.

Foto: Schröder

powered by webEdition CMS