JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 23.06.2017

Polizei kontrolliert Gurtmuffel

Im Rahmen schwerpunktmäßiger Handy- und Gurtkontrollen gingen Beamten der Autobahnpolizei Sittensen am Donnerstagvormittag  insgesamt elf Verkehrssünder ins Netz. 10 Autofahrer hatten den vorgeschriebenen Gurt nicht angelegt und mussten vor Ort ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro bezahlen. Ein Fahrzeugführer wurde zudem telefonierend festgestellt - ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro sowie ein Eintrag in die "Verkehrssünderdatei" in Flensburg.

"Um schwerwiegende Unfallfolgen durch Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes oder Nutzung eines Mobiltelefons zu reduzieren, wird die Polizei auch weiterhin diesbezügliche Kontrollen durchführen. Dies findet an speziellen Kontrolltagen, aber vor allem im Rahmen der Streife statt", so Polizeisprecher Simon Kuschkewitz.