JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 26.02.2020

Polizei warnt vor Wechselfallenbetrügereien

Zu zwei Wechselfallenbetrügereien ist es am Dienstag an zwei Autobahnraststätten im Landkreis gekommen. Sowohl an der Rastanlage Grundbergsee Süd als auch am Autohof Bockel wurden im zeitlichen Abstand von 30 Minuten große Geldbeträge durch Geldwechselschwindel erlangt. Ein Tatzusammenhang wird derzeit geprüft. In beiden Fällen gingen die Täter identisch vor: An der Kasse kauften sie Waren von geringem Wert und zahlten dafür.

Während die Kasse offen stand, baten die Täter die Kassierer darum, mehrere Geldscheine gleichen Werts in entweder höher- oder niedrigwertigere Scheine zu wechseln. Kamen diese der Aufforderung nach, wurden die "frisch getauschten" Scheine wieder zurück- oder in andere Scheine getauscht. Dier Täter behielten dann einige zurück und erhielten vom getäuschten Kassierer den "vollen" Betrag zurück.

Sie  traten in ihrem Vorhaben scheinbar zielgerichtet an junge Aushilfskräfte, die sich alleine an der Kasse befanden, heran. In diesem Zusammenhang warnt Polizeisprecher Simon Kuschkewitz: "Seien Sie beim Geldwechseln immer argwöhnisch und zählen Sie die Scheine immer nach. Die Täter nutzen häufig die an der Kasse herrschende Hektik für ihre Betrügereien aus."

powered by webEdition CMS