JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 26.09.2022

„Asyl ist Menschenrecht“: FeG zeigt Ausstellung - Eröffnung am 7. Mai

Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Welche Wege müssen sie beschreiten, welche Hindernisse überwinden? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz? Grundlegende Fragen, zu denen die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht" ein umfassendes Informationsangebot zum Thema Flucht und Asyl bietet. Ab Sonntag, 7. Mai, ist sie in der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Sittensen zu sehen. Die feierliche Eröffnung findet nach dem sonntäglichen Gottesdienst um 11.30 Uhr statt. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen. Ein Rahmenprogramm mit musikalischen Beiträgen, Getränken und kleinen, landestypischen Leckereien von Asylsuchenden aus dem Ort wird ebenfalls geboten.

Die Ausstellung von Pro Asyl ist gemeinsam mit dem Verein EWiS (Eine Welt in Sittensen) initiiert worden. Vereinsmitglied Anne Wesche hat die insgesamt 37 Einzeltafeln der Ausstellung auf eine Präsentation von rund 20 Tafeln komprimiert und wird diese nach der Begrüßung durch Pastor Ralf Schöll vorstellen.

Aufgezeigt wird der Weg schutzsuchender Menschen von den Fluchtländern über Europa bis nach Deutschland. Die vielen Gefahren, Hindernisse und Restriktionen werden visualisiert, beschrieben und analysiert. Hinzu kommen einzelne Tafeln zu politischen Entwicklungen und asylrechtlichen Bestimmungen. Die Schau soll Wissen und Verständnis für Flüchtlinge und ihre Situation vermitteln und „das Bewusstsein über die Allgemeingültigkeit und die Unteilbarkeit von Menschenrechten stärken".

Gern würden die Verantwortlichen eine Wanderausstellung daraus machen und sie auch an anderen Orten in der Börde zeigen. Begegnung und Austausch ist das Ziel. So soll auch die offizielle Eröffnungsfeier „ganz lebendig" vonstatten gehen. „Wir freuen uns auf anregende Gespräche. Es werden auch Asylsuchende bei den Tafeln ihrer Herkunftsländer für Fragen und Informationen zur Verfügung stehen", lässt Pastor Schöll wissen.

Mindestens einen Monat ist die Ausstellung mittwochs von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr in den Räumen der FeG in der Mühlenstraße 16 in Sittensen zu sehen. Schulklassen und andere Gruppen dürfen auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Terminvereinbarung per Mail unter info@feg-sittensen kommen. (hm)

Foto: Reuters/Behrakis

powered by webEdition CMS