JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 26.09.2022

KGS: Beschädigungen an Fahrrädern: Förderverein veranlasst Videoüberwachung

Abgerissene Lampen, aufgedrehte Ventile: Am Fahrradständer der KGS Sittensen kommt es immer wieder zu Sachbeschädigungen. Der Förderverein der Schule hat nun darauf reagiert und eine Videoüberwachung einrichten lassen. Drei Kameras sind installiert, die entsprechend der Auflagen der Datenschutzrichtlinien ausschließlich den Blickbereich auf den Fahrradständer aufzeichnen. Eine stattliche Anzahl von Schülern kommt täglich mit dem Rad – von insgesamt 1200 sind es bis zu 400, im Sommer noch mehr.

Die Kosten der Videoinstallation belaufen sich nach Angaben der Vorsitzenden Petra Renk auf insgesamt rund 4000 Euro. Sie wurden ebenfalls vom Förderverein übernommen.

Die Kameras reagieren nur auf Bewegung, die Bilder sind nach den Worten des stellvertretenden Schulleiters Alfred Flacke auf dem Schulrechner gespeichert. Unbefugte haben darauf keinen Zugriff. Nach einer gewissen Zeit werden die Aufzeichnungen wieder gelöscht. Im gesamten Bereich des Fahrradständers weisen Schilder auf die Überwachung hin.

Kommt es zu Beschädigungen und die Täter können ermittelt werden, müssen sie für den entstandenen Schaden aufkommen. „Wir hoffen, dass die Kameraüberwachung einen Abschreckungseffekt erzielt und dadurch die Vorfälle eingedämmt werden können", bekräftigen Renk und Flacke. (hm)

powered by webEdition CMS