JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 26.09.2022

Erste Gesundheitskonferenz der Gesundheitsregion gleich erfolgreich

Mit mehr als 100 Teilnehmern war die von der „Koordinierungsstelle Gesundheitsregion" organisierte Auftaktveranstaltung der Gesundheitsregion Rotenburg in Zeven nach Angaben der Veranstalter ein voller Erfolg. Fachvertretungen aus Politik, Verwaltung, Medizin, Pflege sowie der Gesundheitsfachberufe bekamen an diesem Tag Gelegenheit zum Austausch. Vorträge, Workshops und Diskussionen standen auf dem Programm, moderiert wurde der Tag von PD Dr. Frank Stümpel, Leiter des Gesundheitsamtes im Landkreis.

Im ersten Teil begrüßte Landrat Hermann Luttmann die Gäste und hob in seiner Rede die Bedeutung des Themas Gesundheit hervor. Im Anschluss stellte Britta Richter von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin in Niedersachsen die Strukturen des Projektes „Gesundheitsregionen Niedersachsen" vor. Dabei zeigte sie Beispielergebnisse aus anderen Regionen in Niedersachsen auf und ging auf die Perspektive des Projektes ein. 

Es folgte Prof. Dr. Kerstin Hämel mit einem Fachvortrag zum Thema „Bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung in ländlichen Regionen – Konzepte und Visionen". Raphaela Vink, Koordinatorin der Gesundheitsregion, erläuterte im Anschluss zusammen mit Dr. Stümpel die bisher getätigten Vorarbeiten der Koordinierungsstelle. Zukünftig soll jährlich eine Gesundheitskonferenz zu verschiedenen Schwerpunktthemen organisiert werden.

Alle Vortragenden betonten die Wichtigkeit, mit allen an der Gesundheitsversorgung beteiligten Akteure ins Gespräch zu kommen, sich Wünsche und Bedürfnisse anzuhören und sie einzubinden.

Am Nachmittag standen drei Workshops mit den Themen „Nachwuchsgewinnung von Fachpersonal", „Vernetzung der Akteure in der Pflege" sowie Thema „Gesundheitsförderung und Prävention" auf dem Programm. Während des gesamten Tages hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, sich bei einer Bedarfs- und Bewertungsabfrage zur „Gesundheitsversorgung im Landkreis" zu beteiligen.

Der Landkreis wurde zum 1. Dezember 2016 vom Landessozialministerium als „Gesundheitsregion" in einem landesweiten Programm anerkannt. Ziel aller Gesundheitsregionen ist es, die Gesundheitsversorgung regional zu koordinieren und zukunftsorientiert auszurichten. Weitere Informationen gibt Raphaela Vink unter Telefon: 04261/983-3233 oder Mail: raphaela.vink@lk-row.de

Foto: Landrat Luttmann, Referentin Prof. Dr. Kerstin Hämel (Universität Bielefeld), Dezernentin Heike von Ostrowski, Koordinatorin Gesundheitsregion Raphaela Vink, Leiter Gesundheitsamt PD Dr. Frank Stümpel (alle drei vom Landkreis) und Referentin Britta Richter (LVG & AFS Nds. e.V.)

powered by webEdition CMS