JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 18.10.2017

Herbstabschlussübung der Feuerwehren: technische Hilfeleistung im Mittelpunkt

In der Straße Diekberg in Klein Meckelsen war Montagabend viel los. Grund: Dort wurde die zweite Herbstabschlussübung der Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen durchgeführt. Dazu hatten sich Kameraden der Feuerwehr Klein Meckelsen mit ihrem Ortsbrandmeister Thomas Schnackenberg ein Szenario einfallen lassen, dessen Schauplatz ein landwirtschaftliches Gebäude war, in dem unbekannte, gefährliche Stoffe lagerten und sich ein Entstehungsbrand ereignet hatte.

Parallel war an der angrenzenden Straße ein Baum umgeknickt, der diese versperrte. Daraufhin ereignete sich ein Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug konnte zwar gerade noch unter dem umknickenden Baum durchfahren, fuhr aber anschließend gegen eine Hauswand. Die Insassen wurden eingeklemmt.

Umgehend rückten die Wehren Klein Meckelsen, Ippensen und Groß Meckelsen an. Zunächst begann Einsatzleiter Thomas Schnackenberg mit der Erkundung. Umgehend wurde die Rettung der eingeklemmten Personen eingeleitet, die mit hydraulischem Rettungsgerät befreit wurden.

Parallel gingen mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor. Sie konnten die Behälter mit den gefährlichen Stoffen aus dem stark verrauchten Gebäude bergen. Die Ippenser Feuerwehr hatte die Aufgabe, den umgestürzten Baum von der Straße zu räumen. Mit der Kettensäge wurde er danach zerlegt.

Gemeindebrandmeister Torben Henning war begeistert von der" super ausgearbeiteten" Übung. Trotzdem gab er eine Mahnung ab: „Achtet darauf, Euch nicht selbst zu gefährden. Denn wer kommt, wenn wir nicht kommen".

Auch die Beobachter hatten nur wenig Kritik geäußert. Abschließend resümierte der Ortsbrandmeister, dass die Zusammenarbeit unter den Wehren stetig besser werde. „Auch ich lerne nie aus", befand er.

Das Hauptaugenmerk der Übung lag in der technischen Hilfeleistung. Grund: Die meisten Einsätze der Feuerwehren stellen Hilfeleistungseinsätze dar. Die letzte Herbstabschlussübung findet kommende Woche in Lengenbostel statt.

Fotos: A. Schröder, Pressesprecher der Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen