JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 18.10.2017

Einbrüche in Zeven - Polizei fahndet mit Hubschrauber

Fünf Einbrüche beziehungsweise Einbruchversuche in Wohnhäuser im Zevener Stadtgebiet wurden der Polizei am späten Sonntagabend gemeldet. In der Godenstedter Straße hatten unbekannte Täter ein Fenster eingeschlagen, um in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Sie entwendeten unter anderem vorgefundenen Schmuck. Entdeckt wurde diese Tat gegen 19 Uhr. Hier gab es keine Hinweise auf flüchtende Täter. Etwa drei Stunden später wurden weitere Einbrüche gemeldet.

Zunächst hatte eine Anwohnerin der Straße "Hohe Luft" um 22 Uhr verdächtige Geräusche hinter ihrem Haus gemeldet. Beamte der Zevener Wache konnten auch vor Ort im Garten Schuhabdruckspuren feststellen. Einbruchspuren waren jedoch nicht vorhanden.

Wenig später alarmierten die Bewohner eines Hauses der Straße "Auf dem Quabben" die Polizei, als sie bemerkten, dass eine unbekannte Person versuchte, eine Terrassentür aufzubrechen. Noch während die Beamten nach dem flüchtigen Täter fahndeten, meldeten Geschädigte in der Bahnhofstraße einen weiteren Einbruch.

Hier war ein unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus eingedrungen, nachdem er ein Fenster aufgebrochen hatte. Als der Einbrecher von den Bewohnern des Hauses bemerkt wurde, flüchtete er. Es gelang ihm jedoch, zwei Geldbörsen und ein Handy mitgehen zu lassen.

Auch im Wachtelweg versuchte ein unbekannter Täter in eine Doppelhaushälfte einzubrechen. E hebelte an einem Fenster, konnte es jedoch nicht öffnen und flüchtete. Alle Taten fanden zwischen 18 und 0.40 Uhr statt. Zur Fahndung nach dem flüchtenden Täter setzte die Polizei neben mehreren Streifenwagen auch einen Polizeihubschrauber ein.

Die Fahndungsmaßnahmen dauerten bis gegen 2 Uhr, blieben jedoch zunächst erfolglos. Zeugen, die Hinweise auf flüchtende Personen zur oben genannten Tatzeit geben können oder sonst verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Zeven unter Telefon: 04281/93060 in Verbindung zu setzen.