JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 19.09.2017

Trachtengruppe beim Tag der Niedersachsen in Wolfsburg dabei

Seit 1981 ist die Trachtengruppe Klein Meckelsen bereits bei nahezu jedem Tag der Niedersachsen dabei. Dieses besondere Wochenende im Kalender der Trachtengruppe fand diesmal vom 1. bis 3. September zum dritten Mal in Wolfsburg statt. Die Trachtengruppe reiste größtenteils Samstagmorgen gut gelaunt mit dem Bus an.

Mitglied Christian Rathjen hingegen fuhr mit seinem Vater per Fahrrad dorthin. Die Klein Meckelser nahmen insgesamt mit 23 Personen mit einem sehr niedrigen Altersdurchschnitt teil. Das sorgte für viel Aufmerksamkeit, denn dieser Aspekt unterscheidet sie von vielen anderen Trachtengruppen. Schlafstätte war in einem Kongresszentrum zusammen mit weiteren Gruppen direkt an der 1,7 Kilometer langen Festmeile.

Zwei Auftritte am Samstag und eine Vorführung am Sonntag standen auf dem Programm. Die Trachtengruppe Klein Meckelsen präsentierte die Sittenser „Bunten" – alte Tänze aus der Region. Außerdem erfuhren die interessierten Zuschauer etwas über die Tracht und ihre Bedeutung. Eine Besonderheit ist es, dass für die „Teufelsgeige" - ein selbstgemachtes Instrument, um den Takt anzugeben – VW-Radkappen benutzt wurden, die nun ihren Weg zurück nach Wolfsburg gefunden haben.

Der erste Vorsitzende Christian Ropers wurde sogar zu einem Radiointerview bei NDR1 Niedersachsen eingeladen. Dort berichtete er von seiner jungen, dynamischen Gruppe und konnte auch den Moderator davon überzeugen, dass eine Tracht und allgemein eine Trachtengruppe interessanter ist, als dieser bisher angenomen hatte. Außerdem war die Trachtengruppe in einem Fernsehbeitrag bei „Hallo Niedersachsen" zu sehen. Gleichzeitig berichtete die Trachtengruppe bei Facebook über die Erlebnisse, um die Daheimgebliebenen auf dem Laufenden zu halten.

Das Highlight des Wochenendes aber bildete wie immer die Teilnahme am großen Trachtenumzug, der live im NDR-Fernsehen übertragen wurde. Die Moderation des Umzugs erfolgte unter anderem von Marion Meyer zu Drehle, stellvertretende Vorsitzende des Landestrachtenverbandes Niedersachsen. Diese hatte die Trachtengruppe Klein Meckelsen bei der gemeinsamen Fahrt nach Föhr zum Landestrachtenfest des Landestrachtenverbandes Schleswig-Holstein kennengelernt. So wusste sie im Fernsehen denn auch viel von der Gruppe zu berichten. Unter anderem kam auch deren Brasilien-Reise 2015 als besonderes Erlebnis zur Sprache.

Fotos: Hastedt