JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 18.12.2018

Polizei kontrolliert Schwerlastverkehr

Die Autobahnpolizei Sittensen hat in der Nacht zum Mittwoch auf der Hansalinie gezielte Kontrollen des Schwerlastverkehrs durchgeführt. Die Beamten überprüften nicht nur die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten des Fahrpersonals, sondern im Speziellen auch die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zu den zulässigen Gesamtgewichten.

Denn: Überladene Fahrzeuge stellen nicht nur eine Gefahr für die Verkehrssicherheit, sondern auch für Infrastruktur wie Brücken und Straßen dar. Von den 29 kontrollierten Sattelkraftzügen wurden 19 beanstandet. Mehrere Lastzüge wiesen Überlandungen von über zehn Prozent auf.

Die Polizei regte in einigen Fällen sogar Gewinnabschöpfungen bei den Verantwortlichen an. Darunter versteht man im deutschen Recht verschiedene Sanktionsmöglichkeiten für unrechtmäßiges Verhalten, bei dem der Verantwortliche einen Vorteil erlangt hat. Damit soll erreicht werden, dass sich ein Rechtsverstoß "nicht lohnt".

"In diesen Fällen hätte der Betreiber beispielsweise einen weiteren Transport durchführen müssen. Die Abschöpfung eines solchen Vorteils kann schnell in die Tausende gehen", erläutert Polizeisprecher Heiner van der Werp.

powered by webEdition CMS