JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 21.06.2018

Wäschetrockner in Vollbrand

Gegen 11.45 Uhr musste heute die Feuerwehr Zeven zu einem Brandeinsatz ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus in der Findorffstraße in Zeven brannte in einem Keller ein Wäschetrockner. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter schwarzer Rauch aus dem Keller. Ein Trupp unter Atemschutz erkundete umgehend mit einem C-Rohr das Gebäude.

Die Feuerwehrleute mussten umsichtig vorgehen, da in dem dichten Rauch nichts zu erkennen war. Personen waren glücklicherweise keine mehr im Haus. Im Keller brannte der Wäschetrockner in voller Ausdehnung. Die Einsatzkräfte hatten die Flammen schnell im Griff.

Mit dem Drucklüfter mussten die Räume rauchfrei gemacht werden. Verletzt wurde niemand, zwei Personen standen unter Schock und wurden vom Rettungsdienst betreut. Wie es zu dem Feuer kam, ermittelt nun die Polizei.

Noch während der Aufräumarbeiten schrillten die Meldeempfänger der Einsatzkräfte erneut. In Wense sollte ein Radlader in einer Scheune brennen. Nach erneuter Rückmeldung war der Brand dort schon gelöscht und die Zevener Kräfte brauchten nicht mehr ausrücken.

Nach knapp einer Stunde war der Einsatz in der Findorffstraße für die mit drei Fahrzeugen angerückten 19 Kräfte beendet.

Foto: A. Schröder, Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme), Abschnittspressesprecher Zeven