JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 21.06.2018

200 Jahre Klosterkammer: Busfahrt zum Tag der offenen Tür

Als niedersächsische Landesbehörde und Stiftungsverwaltung ist die Klosterkammer Hannover eine einzigartige Institution mit jahrhundertalten Wurzeln. In diesem Jahr feiert sie nun ihr 200-jähriges Bestehen.

Am 1. Oktober öffnet die Klosterkammer die Türen ihres Dienstgebäudes in der hannoverschen Oststadt. Das Gebäude in der Eichstraße 4 ist der Sitz der zentralen Verwaltung, dort ist auch die Restaurierungswerkstatt untergebracht.

Die Klosterkammer unterhält mehr als 800 Gebäude, die größtenteils unter Denkmalschutz stehen. Im Vordergrund stehen der Erhalt und die Pflege dieser hochrangigen Baudenkmale. Dazu zählt auch das Klostergut Burgsittensen.

Familie Wülpern vom Klostergut hat einen Bus gechartert und möchte mit weiteren Interessierten zu diesem Tag der offenen Tür fahren. Maximal 30 Personen können teilnehmen. Morgens gegen 8 Uhr geht es vom Klostergut aus los. Informationen und zeitnahe Anmeldungen unter Telefon: 04287/1008, 0160/95252264 oder per Mail: klostergut-burgsittensen@gmail.com.

In Führungen sowie kurzen Vorträgen geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben der Klosterkammer, die am 8. Mai 1818 vom welfischen Prinzregenten Georg von Hannover offiziell gegründet wurde. Ihre Vorgeschichte reicht jedoch bis in die Reformationszeit zurück.