JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 21.06.2018

Weiterbildung wird belohnt

Frischgebackene Handwerksmeister und -meisterinnen können seit dem 14. Mai eine nicht rückzahlbare Prämie von 4.000 Euro beantragen. Informationen zur Antragstellung und zur Richtlinie gibt es bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises.

Lebenslanges Lernen ist in aller Munde. Im Zuge des Fachkräftemangels belohnt das Land Niedersachsen Absolventinnen und Absolventen, die ihren Meisterabschluss im Handwerk gemäß der Handwerksordnung (HwO) machen, mit einer Einmalprämie von 4.000 Euro.

Voraussetzung ist, dass die Prüfung erfolgreich ab dem 1. September 2017 und bis einschließlich 31. Dezember 2019 bestanden sein muss. Ferner muss die antragstellende Person mindestens sechs Monate vor Ausfertigung des Meisterprüfungszeugnisses mit einem Hauptwohnsitz in Niedersachsen gemeldet gewesen sein. Alternativ kann eine Bescheinigung über ein seit mindestens sechs Monaten bestehendes sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis in einem niedersächsischen Handwerksbetrieb eingereicht werden.

Die Prämie kann bei der NBank, der Förderbank des Landes Niedersachsen, beantragt werden. Informationen zur Antragstellung sowie die Richtlinie erhalten Interessierte unter www.nbank.de oder bei Gesa Weiss von der Wirtschaftsförderung des Landkreises unter Telefon: 04261 983-2855 oder per E-Mail unter gesa.weiss@lk-row.de.