JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 23.10.2018

Fynn Kliemann startet neues Projekt mit der Lebenshilfe

Für viele ist Fynn Kliemann kein Unbekannter mehr. Um die 600.000 Zuschauer folgen ihm regelmäßig im Netz. Mit seinen Do-it-Yourself-Clips hat er sich längst einen Namen gemacht. Zudem wurde er bereits für zahlreiche Preise nominiert. Doch damit nicht genug: Der 28-Jährige ist auch Musiker, Autor, Schauspieler, Agenturgründer sowie Entwickler und Designer. Langeweile scheint Kliemann nicht zu kennen. Der Tausendsassa steckt voller Tatendrang. Trifft ihn ein neuer Impuls, muss er sofort loslegen. Nun hat er ein weiteres Projekt gestartet. Dieses Mal zugunsten der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven.

Wer jetzt denkt, dass Kliemann „einfach nur" hämmert, sägt oder schweißt, liegt falsch. Für sein neuestes Vorhaben muss der selbst ernannte Heimwerker-King weder Akkuschrauber noch Hammer in die Hand nehmen. Sein Werkzeug ist dieses Mal ein Stift.

Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Nur so viel: Seinem Motto bleibt er mehr oder weniger treu. „Do it yourself" stimmt in diesem Fall nicht ganz. Für seine aktuelle Idee bekommt er Unterstützung. Und zwar von den Jüngsten der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven.

Kinder aus der Kita Selsingen und Grundschüler aus Klein Meckelsen helfen bei der Umsetzung. „Ich freue mich sehr darüber, dass Fynn an uns gedacht hat. Gerne sind wir bei diesem Projekt dabei. Ich freue mich bereits auf das Ergebnis", sagt Marlies Gresens, Geschäftsführung der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven:

Wer mehr über das neueste Vorhaben von Fynn Kliemann erfahren will, sollte am Ball bleiben. Mehr Infos gibt es in wenigen Wochen...

Foto: Für seine neueste Idee erhält DIY-Experte Fynn Kliemann Unterstützung von den Jüngsten der Lebenshilfe Bremervörde/Zeven. (Foto: Michele Arpe, Arpe Media).

powered by webEdition CMS