JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Sonntag, 21.04.2019

„5 Zwerge“ im „Himmelszelt“

Klara Karotte, Gustav Gurke, Pepe Paprika, Anna Apfel, Bodo Banane: Mit Hilfe dieser fünf Obst- und Gemüsezwerge erfuhren die Vorschulkinder der evangelischen Kindertagesstätte „Himmelszelt", was zu einer gesunden Ernährung gehört und wovon man lieber die Finger lassen sollte. Die lustigen Figuren gehören zum Präventionsprogramm „5 Zwerge", das Rewe gemeinsam mit der Firma „expika" in Form von medienbasierten Workshops in Kindertagesstätten anbietet und vor Ort durchführt.

Unterstützt wird das Projekt vom Sittenser Rewe-Markt Michael Beu, der auch schon andere Projekte gemeinsam mit Kindergärten durchgeführt hat. Beu und Sohn Maximilian hatten einen ganzen Tisch voll frisches Obst und Gemüse mitgebracht. Leiterin Christina Hessen war eifrig damit beschäftigt, es in mundgerechte Stücke zu schneiden. In dem Zusammenhang wies sie darauf hin, dass sich die Einrichtung sehr über „Schnibbelhilfen" freuen würde, denn Obst und Gemüse gehören zu den täglichen Mahlzeiten dazu.

Auch ein „Schlemmertag" wird regelmäßig durchgeführt. „In der Kinderkonferenz wird entschieden, was wir zubereiten und gemeinsam kochen werden", weiß die Leiterin zu erzählen. Die Kinder wussten denn auch erstaunlich gut Bescheid. Das fiel auch der Workshopleiterin auf. Sie nahm die Mädchen und Jungen mit durch einen anderthalbstündigen Workshop.

Per Tablet und auf die Leinwand projiziert lernten sie mit multimedialen Spielen, was eine gesunde Lebensweise aus-macht. So ließen sich in den virtuellen Einkaufswagen per Fingerstreich nur gesunde Lebensmittel für Frühstück oder Mittagessen einpacken. Und weil auch Bewegung wichtig für einen gesunden Körper ist, sangen und tanzten die Mädchen und Jungen zu einem fröhlichen Lied, das aussagte, was bestenfalls jeden Tag gegessen werden sollte: „Dreimal Gemüse und zweimal Obst."

Sie staunten sehr, als die Workshopleiterin mit vielen Zuckerwürfeln veranschaulichte, wie süß Cola, Limonade, aber auch Fruchtsäfte sind. Zum Schluss durfte sich jedes Kind eine gesunde Einkaufstüte mit fünf Lebensmitteln vom Frischebüffet packen. Der Rest lag am Ausgang zum Mitnehmen für die anderen Kinder und Eltern bereit. Beu regte am Ende an, auch die Erziehungsberechtigten in den Workshop mit einzubinden, denn sie sind es ja, die für die Ernährung ihrer Kinder verantwortlich sind.

Und er überreichte noch eine Spende über 500 Euro an Christina Hessen: „Unser Markt vor Ort möchte gern Unterstützung geben. Kinder sind auch die Kunden von morgen." Das Pro-gramm „5 Zwerge" ist eine ganzheitliche Gesundheitsinitiative, die in Kooperation mit Rewe und der DAK Gesundheit von „expika" entwickelt wurde, um Bildungseinrichtungen kostenfrei zu unterstützen. (hm)

powered by webEdition CMS