JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 18.09.2019

Dreschfest, Oldtimertreffen, Treckerkino

Wer einen Eindruck bekommen möchte, wie in der „guten, alten Zeit" Getreide gedroschen wurde, sollte sich den Sonntag, 18. August, vormerken. Denn: Die „Oldtimer-Frünn lütt meckels un üm to" veranstalten nach fünf Jahren wieder ein Dreschfest mit Oldtimertreffen - auf der vereinseigenen, 1,75 Hektar großen Ackerfläche am Schwarzen Kamp in Klein Meckelsen.

Gleichzeitig begehen sie damit ihr 30-jähriges Bestehen. Ab 10 Uhr sind dort ganztägig Vorführungen zu sehen. Außerdem werden historische Trecker, Autos, Motorräder, Maschinen und sonstige Gerätschaften ausgestellt. Dazu sind auch sechs befreundete Oldtimer-Clubs eingeladen worden. 

Natürlich präsentiert der 1989 gegründete und 69 Mitglieder zählende Verein auch seine eigenen Landmaschinen und Traktoren, deren Erhalt und Restaurierung sich die Mitglieder auf die Fahnen geschrieben haben. Untergebracht sind sie in der eigenen Oldtimerhalle, zu der auch sich eine im Aufbau befindliche Schmiede gehört – selbstredend in Eigenregie.

Die heimische Küche kann an diesem Tag übrigens kalt bleiben, denn die Oldtimer-Frünn bieten ab 11.30 Uhr Erbsensuppe und ab 14 Uhr Butterkuchen frisch aus dem Steinbackofen an.

Um das historische Dreschen demonstrieren zu können, wurde im vergangenen Jahr Roggen gesät, teilweise abgedroschen und der Rest für die „Live-Vorführungen" stehengelassen. In Aktion sind dabei unter anderem der eigene Puck-Mähbinder aus den 1950-er Jahren und ein Dreschflegel.

Fleißig haben die Mitglieder gewerkelt, um die historischen Maschinen für ihren Einsatz instand zu setzen. Am Abend zuvor, Samstag, 17. August, wird das Oldtimer-Treffen ab 20 Uhr mit einer Oldie-Disco mit DJ Alex in der Oldtimerhalle eingeläutet. Jeder, der mitfeiern möchte, ist willkommen. Der Samstag ist auch Anreisetag der Teilnehmer am Oldtimertreffen, von denen viele mit Zelten oder Campingwagen kommen und darin nächtigen.

Der Eintritt ist sowohl Samstagabend als auch Sonntag frei. Weitere Infos zu den Veranstaltungen und über den Verein sind unter www.oldtimer-fruenn.de zu finden.

Treckerkino am 16. August

Es wird auch eine Premiere geben. Denn: Am Freitag, 16. August, findet bei der Oldtimerhalle am Schwarzen Kamp das erste Treckerkino statt. Dazu haben die Oldtimer-Frünn eine sechs Meter breite und vier Meter hohe Leinwand vorbereitet. Die beachtliche Größe verspricht gute Sichtverhältnisse.

Gezeigt wird der Heinz-Erhardt-Klassiker „Natürlich die Autofahrer", unter anderem mit den Schauspielern Peter Frankenfeld und Trude Herr. Einlass ist ab 19 Uhr, Imbiss und Getränke stehen bereit. Um echte Kinoatmosphäre aufkommen zu lassen, wird eigens auch Popcorn angeboten.

Was ein Treckerkino ausmacht? Die Besucher sitzen wie früher im Autokino in oder auf ihren Fahrzeugen. Das können Trecker, Rasenmäher-Traktoren oder Trettrecker sein. „Man kann es sich auch auf einer Frontladerschaufel wie auf einem Sofa gemütlich machen", lässt Bodo Brüns, Vorsitzender der Oldtimer-Frünn, mit einem Augenzwinkern wissen. Für Fußgänger und Radfahrer stehen rustikale Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

Die Filmvorführung beginnt bei Einbruch der Dämmerung. Sollte wider Erwarten das Wetter nicht mitspielen, steht ein Zelt bereit. Karten gibt es im Vorverkauf für acht Euro bei der Zevener Volksbank in Sittensen, an der Raiffeisen-Tankstelle Sittensen, bei Andreas Goebel, Telefon 04282/593181, oder an der Abendkasse für zehn Euro. Kinder unter zwölf Jahre haben freien Eintritt. (hm)

powered by webEdition CMS