JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Sonntag, 15.12.2019

Kindergärten sollen günstiger gebaut werden

In Sittensen und Klein Meckelsen sollen neue Kindergärten gebaut werden. Die Verwaltung sollte ermitteln, wie die Planungsleistungen möglichst günstig ausgeschrieben werden können. Geprüft wurden zwei Varianten: eine gemeinsame Ausschreibung oder die Beauftragung eines Generalübernehmers. Bauamtsleiterin Nina Gall informierte jetzt den Samtgemeinderat darüber, dass beide Möglichkeiten keine nennenswerten Zeit- und Geldeinsparungen nach sich ziehen.

Die beiden Objekte seien auch nicht komplett identisch, da für Klein Meckelsen andere Voraussetzungen in Betracht kämen. Geplant ist dort ein Anbau bei der Grundschule. Der Rat folgte der Empfehlung des Samtgemeindeausschusses, die Planungsleistungen für die beiden Kindergärten getrennt voneinander auszuschreiben.

Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller mahnte an, dass die Kosten für die beiden Neubauten deutlich unter denen des neuen Kindergartens in Tiste liegen müssten, die mit 3,6 Millionen Euro zu Buche schlagen. „Diese Summe dürfen wir nicht ansatzweise erreichen", machte er mit Blick auf die Schuldenentwicklung der Samtgemeinde deutlich. Nun sollen kostengünstigere Bauweisen ermittelt und vorgestellt werden.

Eine Vorgehensweise, die wohl auch für den Bau in Tiste hätte gelten können, zumal die Haushaltslage zum Zeitpunkt der Beschlussfassung schon angespannt war. (hm)

powered by webEdition CMS