JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 16.07.2019

KSB führt Ehrungen durch

Der Kreis-Sport-Bund (KSB) Rotenburg hat erstmals eine eigene Ehrungsveranstaltung für die ehrenamtlich Tätigen aus seinen über 280 Mitgliedsvereinen veranstaltet. Wurden die Ehrungen in den letzten Jahren immer zum Abschluss des jährlich stattfindenden Kreissporttages durchgeführt, so hatte der Vorstand des KSB diesmal die zu Ehrenden in die Aula der Kivinan–Berufsschule in Zeven eingeladen.

Vorsitzender Jörn Leiding bedankte sich in seinem Grußwort beim Ehrungsausschuss für die geleistete Arbeit und begrüßte Landrat Hermann Luttmann als Gast der Veranstaltung. Leiding berichtete, dass er in den letzten drei Monaten zusammen mit Luttmann auf zahlreichen Vereinsjubiläen gewesen sei und dort den KSB vertreten habe. Dann verlas er noch einige Zeilen, die die Anwesenden zum Nachdenken anregen sollten. Luttmann ging ebenfalls auf die Arbeit der Ehrenamtlichen ein und bedankte sich bei ihnen für ihr Engagement.

Das Ehrenamt müsse immer mehr Lust als Last sein, ansonsten solle man sein Engagement überdenken. Er empfahl auch, die eine oder andere Tradition im Verein zu überdenken und die Jugend mehr mit einzubinden. Im Anschluss wollte Bernd Meyer als Vorsitzender des Ehrungsausschusses die Veranstaltung weiter moderieren. Das gelang ihm nicht, da er von Leiding selbst auf die Bühne gerufen und für sein jahrelanges Engagement für die Sportjugend geehrt wurde.

Nach der Ehrung der Sportjugend übernahm Meyer wieder das Mikrofon und führte wie immer souverän durch die Veranstaltung. Nachdem die „Grüne Ehrennadel für 15 Jahre Vorstandsmitgliedschaft in einem Verein oder Verband" verliehen war, führten die A1 Line-Dancer aus Sittensen Tänze vor.

Mit der Verleihung der silbernen Ehrennadel ging es im Programm weiter, bevor mit der Auszeichnung der Silbernen und der Goldenen Ehrennadel des Landes-Sport-Bundes Niedersachsen der Höhepunkt der Veranstaltung erreicht war.

Bevor sich die Veranstaltungsteilnehmer das Finger-Food schmecken lassen durften, folgte ein weiterer Auftritt der A1 Line-Dancer, der ebenfalls mit viel Applaus bedacht wurde.

powered by webEdition CMS