JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 15.10.2019

Ehemalige Jugendzentrumsbesucher treffen sich

Bei Ehemaligentreffs gibt es immer viel zu erzählen. Das galt auch für die 29 Frauen und Männer, die in den 1980-er Jahren zu den Stammbesuchern des Sittenser Jugendzentrums gehörten und sich jetzt in Sittensen wiederbegegneten. Jahrzehntelang haben sie sich zum Teil nicht mehr gesehen. Britta und Ingo Schlaps hatten die Idee zu diesem Treffen. „Rund 60 Kontakte habe ich mit Hilfe anderer Beteiligter ausfindig gemacht. Nach einigen Absagen sind immerhin 29 Personen gekommen", freute sich die Sittenserin.

Entsprechend groß war die Wiedersehensfreude. Im Restaurant Mylos in Sittensen traf sich die fröhliche Runde zu einem gemeinsamen Essen. Auch der inzwischen 90-jährige Friedel Hancker gehörte dazu. Nicht ohne Grund: „Er war unser Freund, Kümmerer, Betreuer", so Ingo Schlaps. „Und die Schlüsselgewalt hatte ich auch", erinnerte sich Hancker lachend.

Die weiteste Anreise hatte Michael Lucks aus Aachen unternommen. „Ich wollte unbedingt dabei sein", ließ er wissen. Den Kontakt nach Sittensen hat er indes nicht verloren, denn hier lebt seine Familie. Ingo Schlaps wohnt in Bad Salzdetfurth, insofern hatte auch er eine nicht unerhebliche Wegstrecke auf sich genommen.

Nachdem sich die ehemaligen Jugendzentrumsbesucher am üppigen Büfett gelabt hatten, wurde ausgiebig geplaudert – über alte und neue Zeiten. Viele Erinnerungen wurden auch beim Betrachten alte Fotos wieder wach. Ein großer Fundus für lustige, ernste und manchmal auch traurige Geschichten. Seinerzeit leitete Gisela Holst die Einrichtung, vor ihr Klaus Berlitz, danach Reiner Bischoff.

Derzeit ist das Jugendzentrum noch immer geschlossen. Die geplante Kooperation der Gemeinde Sittensen mit der Stiftung Freie evangelische Gemeinde Norddeutschland als möglicher Betreiber ist ins Stocken geraten, da der potenzielle Leiter seine Bewerbung zurückgezogen hat.

Ob es eine Wiederholung des Treffens gibt? „Wir schauen mal, was sich ergibt", meinte Britta Schlaps. (hm)

powered by webEdition CMS