JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 28.01.2020

SV Hamersen wählt und ehrt

Akkurat, geduldig, zuverlässig: Diese Attribute treffen laut Michael Kaiser, Vorsitzender des SV Hamersen, auf Kassenwart Thorsten Kaiser zu. 17 Jahre hat dieser das Amt ausgeführt. Wie schon von ihm angekündigt, stand er bei der Mitgliederversammlung, die Freitagabend im Landgasthaus Zur alten Linde stattfand, nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Seine Nachfolge übernimmt Martin Dodenhof, der denn auch mit einem einstimmigen Votum bedacht wurde. Die Vorstandsarbeit ist nicht neu für ihn, denn bis vor zwei Jahren bekleidete er sieben Jahre lang den Posten des Schriftwartes.  

Der zweite Vorsitzende, Jan Detjen, wurde einstimmig bestätigt. 299 Mitglieder gehören nach seinen Worten aktuell dem Sportverein mit seinen Sparten Fußball und Turnen an, das Durchschnittsalter beträgt 48 Jahre. Auch zahlreiche gesellige Veranstaltungen wie Kohltour, Laternenumzug oder Osterfeuer prägen das Vereinsleben, das ebenso gemeinschaftliche Aktionen mit Gemeinde und Feuerwehr beinhaltet.  

Ehrenamtsbeauftragter Volker Colmsee nahm die Ehrungen vor. 40 Jahre gehören Hermann Brunkhorst, Stephan Hauschild, Klaus Schucher, Uwe Burfeind, Helga Postels, Heiko Schucher und Klaus-Dieter Kaiser dem Verein an, 25 Jahre Luca Wichern, Petra Wichern und Torsten Burfeind.

Zur Wahl des Sportlers des Jahres wurden wie immer drei Vorschläge abgegeben: die Fußballer Oliver Wichern und Christian Elfers sowie Gerda Ahrlich aus der Sparte Turnen. Das Rennen machte „Olli" Wichern, seit 14 Jahren aktiver Fußballspieler. „Ein Leistungsträger, der immer einsetzbar und mit vollem Ehrgeiz dabei ist und schon in allen drei Herrenmannschaften und in der Alten Herren gespielt hat", hieß es in der Laudatio. Wichern zeigte sich freudig überrascht. „Das Vertrauen werde ich mit guten Leistungen zurückzahlen", kündigte er an.

Die Abteilungsleiter berichteten über den Spiel- und Übungsbetrieb. Jutta Kaufholt vermeldete sieben aktive Turngruppen, vier davon werden von Johanna Rathjen geleitet. Johannes Schröder stellte den vor einem Jahr neugegründeten Verein FC Nordheide, der aus der Spielgemeinschaft Hamersen und Sittensen entstanden ist und einen Zusammenschluss im Herren-Fußball-Spielbetrieb der Stammvereine VfL Sittensen und SV Hamersen darstellt, in den Mittelpunkt seiner Ausführungen.

„Das war der richtige Schritt. Wir sind gut gestartet. In der vorherigen Konstellation hätte der Spielbetrieb nicht bewerkstelligt werden können. Es besteht eine harmonische Zusammenarbeit, kein Verein ist benachteiligt", resümierte er zufrieden. Trainer Jörn Behrens und Jugendwart Stefan Mahnken berichteten ebenfalls aus dem Fußballgeschehen, wobei Mahnken vor allem die „top" Zusammenarbeit von sechs Börde-Vereinen im Jugendfußball hervorhob. 16 Mannschaften mit rund 300 Kindern sind dort aktiv. „Wir freuen uns schon auf den Kunstrasenplatz des VfL Sittensen, da kann viel entstehen", befand er.

Michael Kaiser sprach nicht nur allen Unterstützern des Vereins seinen Dank aus, sondern war auch voll des Lobes über die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hamersen. Er wies auf den im März stattfindenden Herz-Lungen-Wiederbelebungs-Kurs durch den VFN hin. Nach einem lebensbedrohenden Zwischenfall während eines Fußballturniers mit einem Herzstillstand eines Spielers will der SV seine Mitglieder entsprechend schulen, denn dank beherzten Eingreifens konnte der Mann gerettet werden. 

Bürgermeister Gerd Kaiser fand ebenfalls nur lobende Worte über „unseren tollen Sportverein." Überhaupt sprach er von einer sehr gut funktionierenden Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Sportverein und auch der örtlichen Feuerwehr. (hm)

Fotos:

Der Vorstand des SV Hamersen: Vorsitzender Michael Kaiser, Stellvertreter Jan Detjen, Kassenwart Martin Dodenhof, Schriftwartin Regina Blanken (von rechts).

Die für langjährige Mitgliedschaft Geehrten des Sportvereins.

Thorsten Kaiser (links) mit seinem Nachfolger Martin Dodenhof und dem wiedergewählten, zweiten Vorsitzenden Jan Detjen.

Oliver Wichern ist neuer Sportler des Jahres.

powered by webEdition CMS