JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 26.02.2020

Fortbildung erfolgreich absolviert

Seit gut acht Jahren bietet das Jugendamt des Landkreises Rotenburg Fachkräften aus den KiTas im Landkreis eine Fortbildungsreihe zur Sprachbildung und -förderung an. Zehn Fachkräfte haben an der zehnten Auflage teilgenommen. Sie erhielten jetzt im Rotenburger Kreishaus ihre Zertifikate.

In der sieben Module umfassenden Fortbildungsreihe wurden den Fachkräften in 110 Unterrichtseinheiten grundlegende und umfassende theoretische wie praktische Kenntnisse sowie kommunikative Kompetenzen vermittelt, um Kinder in ihrer Sprachentwicklung angemessen fördern und begleiten zu können. Die Räumlichkeiten stellte die Janusz-Korczak-Schule zur Verfügung. Neben den Sprachheilklassen der Schule öffnete auch der Sprachheilkindergarten des Trägers „Die Börne" in Zeven für einen Hospitationstag seine Pforten.

Die Leiterin der Fachberatung im Kreisjugendamt, Sandra Schmidt, sprach bei der Begrüßung auch den Stellenwert der regionalen Dialekte an. Sie bedauerte, dass die Zahl der KiTas, in denen noch Plattdeutsch gesprochen wird, zurückgegangen sei. Fachlich belegt sei der positive Einfluss, der sich durch das Erlernen einer Zweitsprache für die Entwicklung von Kindern ergebe. Aufgezeigt wurde auch die mit veränderten Qualifizierungsbedarfen einhergehende Entwicklung der seit nunmehr acht Jahren kostenlos angebotenen und stets gut frequentierten Fortbildungsreihe.

Anna Scheper und Tomas Meyer von der Fachberatung des Landkreises befinden sich schon in der weiteren Planung. „Wir werden auch in der elften Fortbildungsreihe wieder die Rückmeldungen der Fachkräfte aufnehmen", so Meyer. Seine Kollegin ergänzt, dass bei der Organisation auch Wert darauf gelegt werde, die Fortbildungstage in angenehmer Atmosphäre stattfinden zu lassen.

Das Lernen habe viel Spaß gemacht, bestätigten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Positiv sei zudem, dass sich Fachkräfte landkreisweit und trägerübergreifend Kontakte aufbauen konnten. Die nächste Qualifizierungsreihe wird in Kürze ausgeschrieben.

Für weitere Informationen stehen interessierten Fach- und Leitungskräften aus den KiTas Anna Scheper (04261 983-2944, anna.scheper@lk-row.de) und Tomas Meyer (04261 983- 2943, tomas.meyer@lk-row.de) gerne zur Verfügung.

Foto: Die Kursteilnehmer zusammen mit Anna Scheper, Sandra Schmidt und Tomas Meyer (von links hintere Reihe) nach der Zertifikatsübergabe.

powered by webEdition CMS