JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Samstag, 08.08.2020

VfL veranstaltet Fußball-Technik-Trainingslager

Der VfL Sittensen hat in Kooperation mit dem Heeslinger SC und dem JFV A/O/B/H/H ein anspruchsvolles Technik-Training-Wochenende für zehn- bis 13-jährige Spielerinnen und Spieler im Ostestadion Tiste durchgeführt. Schwerpunkt dieser Veranstaltung war die Verbesserung der Fähigkeiten jedes einzelnen Spielers in seiner fußballerischen Technik, zum Beispiel im 1:1, bei Finten oder dem Passspiel.  

Das Trainingslager wurde von einem echten "Schwergewicht" seiner Gattung geleitet. Rocco Leeser, aktueller Sportdirektor des VfB Lübeck, hatte sich für die Kinder Zeit genommen. Bedingt durch die Corona-Pandemie waren die Trainings-Gruppen so eingeteilt, dass es nicht zu Kontakten unter den Kickern kommen konnte. Einige Eltern hatten bei der entsprechend korrekten Ausgabe des Mittagessens geholfen.

47 Kinder und zehn Trainer nutzten diesen Anlass, um sich technisch und inhaltlich weiterzubilden. Das Camp wurde gleichzeitig für eine Trainier-Schulung der Übungsleiter aller drei Vereine genutzt. Für Egbert Haneke, Vorsitzender des VfL Sittensen, war dies auch ein Testlauf, um mit benachbarten Vereinen verstärkt freundschaftliche Kooperationen einzugehen.

Kooperation mit Kitas

„Wir werden in Zukunft nicht umhinkönnen, mit Vereinen aus unserer Region zusammenzuarbeiten, um handlungsfähig zu bleiben. Weiterhin müssen wir besonders in der Jugendarbeit besondere Akzente setzen. Dafür werden wir ab Anfang 2021 eine Kooperation im Bereich der frühkindlichen Bewegungsförderung mit den Kitas in der Samtgemeinde starten. Nur ein nachhaltiges Sportkonzept wird die Handlungsfähigkeit der Vereine in der Region sichern. Nichtsdestotrotz sind Aktionen mit befreundeten Vereinen immer wichtig, um Kontakte zu knüpfen, zu vertiefen und zu halten."

Die besondere Möglichkeit mit Rocco Leeser zusammenzuarbeiten war laut Haneke „äußerst attraktiv", da er als Technik-Trainer schon bei vielen Profi-Vereinen gearbeitet und aus einem freundschaftlichen Kontakt zu ihm dieses Camp durchgeführt habe.  

Mittags wurden die Spielerinnen und Spieler vom Landgasthof Oehr mit leckerem Essen versorgt. Inhaberin Daniela Stollberg hatte es sich nicht nehmen lassen, dieses Camp zu sponsern, indem sie besonders günstig geliefert und Rocco Leeser in ihrem Hotel beherbergt hatte. „Das gerade aus diesem Bereich eine Hilfsbereitschaft kommt, nach all den Einbußen durch die Pandemie, finde ich sehr bemerkenswert und mehr als vorbildlich", unterstreicht Egbert Haneke.

Insgesamt zieht er ein mehr als positives Fazit aus der Veranstaltung. „Drei Tage in glückliche Gesichter zu schauen, ist an sich schon ein Geschenk. Wir haben nur sehr positive Reaktionen erhalten. Das freut uns ganz besonders."

Rocco Leeser hat, trotz seiner vielfältigen Aufgaben bei einem aktuellen Drittliga-Aufsteiger, die Entwicklung des VfL Sittensen und die geplanten Projekte immer auf dem Zettel. Eine solche Veranstaltung soll in jedem Fall wiederholt und zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungs-Kalender der drei Vereine werden.

powered by webEdition CMS