JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 14.04.2021

Neueröffnung: „Gundies Sommerrestaurant mit Biergarten“

Die Corona-Krise trifft viele Unternehmen hart. Mitunter ist sogar die berufliche Existenz in Gefahr. Gunda Rievesehl aus Klein Meckelsen hat aus der Not eine Tugend gemacht. Die Betreiberin einer Event-Location und Vermieterin von Ferienappartements – Gundies Home No. 15 in der Dorfstraße in Klein Meckelsen - hat gemeinsam mit Ehemann Andreas und ihrem Mitarbeiterteam Kreativität walten lassen und den Betrieb um „Gundies Sommerrestaurant mit Biergarten" erweitert.

„Bevor wir strategisch ungewollt in die Pleite gehen, haben wir nach einer Idee gesucht, wie es trotz der Pandemie für uns weitergehen kann. Der wirtschaftliche Schaden in diesem Jahr wird sich dadurch nicht heilen lassen, aber die Auswirkungen können minimiert werden. Auch unsere Mitarbeiter möchten wir schützen", gibt "Gundi" zu verstehen, verhehlt aber nicht, dass die Einhaltung der umfangreichen Auflagen Herausforderungen bergen. 

Die Eröffnung am Himmelfahrtstag hat gut funktioniert, auch im Hinblick auf die vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln. „Unsere Gäste haben sich einsichtig und verständnisvoll gezeigt", freut sich die Unternehmerin. „Wenn sich alle Menschen an die Auflagen halten, kommen wir durch die Zeit. Wir müssen ja einen Weg zurück ins soziale und wirtschaftliche Leben schaffen."

Idyllische Biergartenatmosphäre

Das idyllische, weitläufige Areal ist denn auch wie geschaffen für Biergartenatmosphäre, die den Blick auf viel Grün bietet und zum gemütlichen Verweilen an einem Tisch unter Schatten spendenden Bäumen oder Sonnenschirmen einlädt. Rund 60 Sitzplätze sind dort vorhanden, im Inneren des Hauses, in dem sonst seit Sommer 2018 im Vollerwerb Familienfeiern, Kochevents, Seminare oder Tagungen stattfinden, gibt es weitere 48 Sitzplätze, in allen Bereichen selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstandsregelung.

„Zeit zum Leben"

Dem aufmerksamen Betrachter fallen die vielen Uhren ins Auge, die auf dem Gelände dekorativ in Szene gesetzt sind. Sie spiegeln das Motto des Hauses wider, das da lautet: „Zeit zum Leben." Gunda Rievesehls Ehemann hat mit viel Herzblut die alten Bahnhofsuhren restauriert.     

Hygienemaßnahmen und Abstandsgebot

Das Servicepersonal trägt selbstverständlich Mund-Nasenbedeckung, die Gäste sind angehalten, wenn sie sich innerhalb des Gebäudes bewegen, ebenfalls einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Registrierungspflicht besteht, so wie es vorgeschrieben ist, ebenfalls.

„Arabische Ziege" oder „Wolli's Gestürzter"

Die Speisen sind dem Ambiente angepasst und werden ebenso wie die Getränke am Tisch serviert. „Wir sind bemüht, den Infektionsweg so gering wie möglich zu halten", unterstreicht Chefkoch Wolfgang Brandt, der den Gerichten auf der Speisekarte originelle Namen verliehen hat. Flammkuchen heißen „Arabische Ziege" oder „Herr der Ringe", hausgemachte Sülze nennt sich „Wolli's Gestürzter", Spezialitäten aus dem Meer kommen als „Des Fischers Frau" daher. „Ge Steakt es" oder „platte Nudeln" stehen ebenso im Angebot wie Schnitzel, Brettljausen oder das „Sonntags-Special", selbstgebackene Riesen-Windbeutel, die sonn- und feiertags von 14 bis 16.30 Uhr serviert werden.

Durstlöscher oder leckere Mahlzeit

Gunda Rievesehl und ihr Team freuen sich auf viele Gäste, egal, ob sie nur einen erfrischenden Durstlöscher, Kaffeespezialitäten oder eine leckere Mahlzeit genießen möchten: Die Speisekarte bietet für jeden Geschmack das Passende. An vegetarische Varianten ist ebenso gedacht. Bei allen Gerichten gilt die Devise: frisch, saisonal, hausgemacht, auch das Brot ist selbstgebacken.

Öffnungszeiten

Die aktuellen Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag: 17 bis 22 Uhr, sonn- und feiertags: 11 bis 22 Uhr, warme Küche bis jeweils 21 Uhr.

Eine Tischreservierung unter Telefon: 04282/593215 oder Mail: gundies@t-online.de ist willkommen, aber keine Pflicht. Vor Ort kann je nach Platzverfügbarkeit noch reserviert werden, dafür werden die Gäste gebeten, mit dem gebotenen Abstand und ein wenig Geduld zu warten. Sie werden dann an einen freien Tisch geführt. (hm)

Foto: Inhaberin Gunda Rievesehl und Chefkoch Wolfgang Brandt freuen sich auf die neue Herausforderung.

powered by webEdition CMS