JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 09.12.2021

Kreisarchiv erweitert Onlineangebot

„Gibt's das auch digital im Internet?" ist eine der dem Kreisarchiv am häufigsten gestellten Fragen. In Zukunft kann sie zumindest für einen kleinen Teil der Archivbestände mit „Ja" beantwortet werden. Denn mit den ab sofort online einsehbaren Namensverzeichnissen zahlreicher Standesämter im Kreisgebiet erweitert das Kreisarchiv sein digitales Angebot erheblich.   

In den letzten Jahren wurden von Kreisarchivmitarbeiterin Anke Schriefer über 900 Namensverzeichnisse zu Personenstandsregistern mit über 16.000 Seiten digitalisiert. Für die regionale Familienforschung sind sie von großem Nutzen. Denn die teils hand-, teils maschinenschriftlichen Verzeichnisse, in denen jahrgangsweise nach Namen recherchiert werden kann, ermöglichen mit etwas Geduld das Auffinden unzähliger Geburts-, Heirats- und Sterbefälle. Die vollständigen Einträge in den dazugehörigen Personenstandsregistern können im Kreisarchiv in Bremervörde und Rotenburg eingesehen werden (Geburten 1874-1909, Heiraten 1874-1939, Sterbefälle 1874-1989).

Abrufbar sind die Namensverzeichnisse der Standesämter Bothel, Bremervörde, Lauenbrück, Oerel, Scheeßel, Sittensen, Sottrum, Tarmstedt und Visselhövede im Archivinformationssystem Niedersachsen Arcinsys unter www.arcinsys.niedersachsen.de (Kreisarchive -> Kreisarchiv des Landkreises Rotenburg (Wümme) -> Amtliche Bestände -> Standesämter). Neben den Digitalisaten sind in der Datenbank vor allem Informationen zu den im Kreisarchiv verwahrten Beständen verfügbar, die laufend ergänzt und erweitert werden.

War die Recherche in den Namensverzeichnissen bis jetzt nur in den Benutzerräumen des Kreisarchivs möglich, ist eine Einsichtnahme nun auch im Internet möglich. „Ob zu Hause auf dem Sofa, oder unterwegs mit dem Smartphone, ein Einstieg in die Erforschung der eigenen Familiengeschichte ist jetzt jederzeit und ortsunabhängig mit wenigen Klicks möglich. Ein großer Schritt für das Kreisarchiv", erläutert Sönke Kosicki, Leiter des Kreisarchivs. Durch weitere in Planung befindliche Digitalisierungsprojekte soll das Onlineangebot des Archivs sukzessive erweitert werden. Unter www.compgen.de können beispielsweise schon jetzt historische Adressbücher aus dem Kreisgebiet abgerufen werden, die ebenfalls vom Kreisarchiv digitalisiert wurden.

Die Mitarbeiter des Kreisarchivs beraten gern telefonisch zum neuen Online-Angebot. Die Digitalisate können neben allen anderen Beständen auch in den Räumlichkeiten des Kreisarchivs eingesehen werden. In Bremervörde (Bremer Str. 38) ist das Kreisarchiv dienstags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr und in der Rotenburger Nebenstelle (Weicheler Damm 11) montags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 17 Uhr für die Nutzung geöffnet. Vor einem Besuch ist eine Anmeldung erforderlich.

Fotos:

Original und online verfügbares Digitalisat eines Namensverzeichnisses des Standesamts Sittensen aus den 1890er Jahren.

Archivmitarbeiterin Anke Schriefer und Kreisarchivar Sönke Kosicki freuen sich über das neue Onlineangebot des Kreisarchivs.

 

powered by webEdition CMS