JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 09.07.2020

Bücherei öffnet wieder

Die Türen der Samtgemeindebücherei in Sittensen werden sich am Donnerstag, 2. Juli, wieder öffnen. Nachdem der Computer der Einrichtung im Januar von einem Trojaner-Angriff befallen war, was einen kompletten Datenverlust zur Folge hatte und sich danach die Corona-Beschränkungen anschlossen, musste der Betrieb eingestellt werden. Rechtzeitig zu den Sommerferien haben die Leseratten nun die Möglichkeit, sich mit ausreichend Lektüre versorgen zu können – unter Einhaltung der gebotenen Abstands- und Hygieneregelungen versteht sich. Der Zutritt zur Bücherei ist geregelt. Es dürfen sich nur vier Besucher gleichzeitig in den Räumen aufhalten, außerdem ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen und ein „Einkaufskorb" für die Bücher zu benutzen.  

Das Team der Samtgemeindebücherei um Leiterin Myriam Lenz, Corinna Hartmann, Ina Klindworth, Traute Hauschild und als Aushilfe die Schüler Hauke Schuschke und Janika Pöpke, freut sich, dass es wieder losgeht. In der Schließungsphase war man indes nicht untätig. Zum einen musste nach dem EDV-Ausfall der Datenbestand neu erfasst werden, zum anderen wurden Medien katalogisiert. Die Büchereinutzer werden gebeten, ihre alten Ausweise mitzubringen, denn sie müssen sich neu registrieren lassen. Die Öffnungszeiten - dienstags 15 bis 18 Uhr, mittwochs 9 bis 12 Uhr, donnerstags 15. bis 18.30 Uhr – bleiben unverändert.

Renovierungsarbeiten

Und noch etwas gibt Anlass zur Freude: Die Räumlichkeiten wurden renoviert und präsentieren sich jetzt moderner, heller und wesentlich geräumiger durch neue Regalsysteme. Die Wände und Heizkörper haben einen neuen Anstrich bekommen, die Beleuchtung wurde optimiert, die Fenster sind mit Plissees ausgestattet worden, die ein Ausbleichen der Bücher verhindern, die Treppenstufen zum Obergeschoss haben aus Sicherheitsgründen einen Kantenschutz bekommen. Der dortige Raum, in dem auch das beliebte Bilderbuchkino stattfindet, erscheint jetzt ebenfalls viel heller und hat zudem einen neuen Teppichboden erhalten, denn die Kinder sitzen dort beim Zuschauen vornehmlich auf dem Boden. Die Arbeiten wurden tatkräftig vom Bauhof der Gemeinde Sittensen unterstützt.

Nicht nur das Büchereiteam freut sich über die gelungenen Renovierungsmaßnahmen, auch Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller und der zuständige Verwaltungsmitarbeiter Ralf Blanken überzeugten sich persönlich davon und sparten nicht mit Lob. „Die Bücherei ist wichtig für die Börde und daher auch von Bedeutung für uns. Sie wird gut frequentiert, wobei wir hoffen, dass das auch so bleibt und die Bevölkerung das Angebot annimmt, denn es steckt hier sehr viel Arbeit drin", stellte Keller heraus.

„Wir haben hier ein sehr engagiertes Team, das sich voll und ganz mit unserer Samtgemeindebücherei identifiziert", ließ Myriam Lenz wissen. Nach ihren Worten nimmt auch die Nachfrage aus dem jungen Publikum und von jungen Familien zu. Die Ausleihzahlen seien gestiegen. Laut Lenz, die auch die Mediathek an der KGS Sittensen leitet, gibt es rund 2000 Nutzer, der Medienbestand beläuft sich auf rund 7000 Medien.

Sortiment gut sortiert

Das Sortiment lehnt sich an dem der anderen Büchereien an und wird sukzessive aktualisiert und ergänzt. Ob Sachbücher, „Wohlfühlliteratur mit Anspruch", Krimis, aktuelle Werke, Kinder- oder Bilderbücher: Die Auswahl ist gut sortiert. Einzug gehalten hat jetzt zum Beispiel auch die neue Reihe „Mia Magie" von Julie Bender aus der Kategorie der Bilderbücher. (hm)

powered by webEdition CMS