JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Samstag, 24.10.2020

15 Jahre UWG in Kalbe

15 Jahre besteht die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) in Kalbe. Anlass genug für Mitglied und Bürgermeister Bernd Petersen, zu einer Zusammenkunft einzuladen, zumal das zehnjährige Bestehen nicht gefeiert wurde. Corona gerecht fanden sich sowohl Gründungsmitglieder als auch jetzige Mitglieder im Freien unter einem Schauer beim Dorfgemeinschaftshaus zusammen.

Die seinerzeit ins Leben gerufene Wählergemeinschaft hatte es sich zum Ziel gesetzt, Veränderungen herbeizuführen und eine Alternative zur bisherigen Politik in Kalbe anzubieten – in Form von mehr Transparenz und Bürgernähe. Mit Erfolg: Schon die Gründungsveranstaltung fand mit über 70 Teilnehmern breiten Zuspruch.

Bernd Petersen, Dr. Volker Rutz, Corinna Dede, Ulrich Wesche, Bernd Lottermoser, Thomas Kappel und Jürgen Kollecker formierten sich zum neuen, politischen Zusammenschluss. Petersen wurde bereits zweimal zum Bürgermeister gewählt. „2011 haben wir 51 Prozent, 2016 dann 57 Prozent der Stimmen erreicht. Ich glaube, das Ergebnis spricht für sich. Damit haben wir auch bewiesen, dass wir keine Eintagsfliege sind, was uns anfangs prophezeit wurde", resümiert Petersen nicht ohne Stolz.

„Mit unseren unterschiedlichen Berufs- und Interessengruppen bilden wir ein breites Einwohnerspektrum ab. Diese Vielfalt unterstützt unser Bestreben, den Bürger in den Mittelpunkt zu rücken", geben die Mitglieder der UWG übereinstimmend zu verstehen.

Und auch der gute, alte Dorfzettel wurde wieder eingeführt: „Damit wichtige Informationen fließen können und alle Bürger jeden Alters erreicht werden können." „Das ist unser Kalber Amtsblatt", ergänzt Ulrich Wesche mit einem Augenzwinkern. „Und das kommt richtig gut an." (hm)

Foto: Ulrich Wesche, Jürgen Kollecker, Dr. Volker Rutz, Daniela Tessmer, Bernd Petersen, Bernd Lottermoser und Timo Schnackenberg (von rechts) vor dem Kalber Dorfgemeinschaftshaus. Es fehlten Rosemarie Behrens und Thomas Kappel.

powered by webEdition CMS