JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Samstag, 24.10.2020

Neues Fahrzeug für den Katastrophenschutz

Der Landkreis Rotenburg/Wümme hat vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ein neues Löschgruppenfahrzeug erhalten, das für den Katastrophenschutz vor Ort eingesetzt werden soll. Landrat Hermann Luttmann übergab das Fahrzeug an Ortsbrandmeister Frank Radeck und Gerätewart Helmut Becker der Ortsfeuerwehr Hemsbünde, wo es stationiert wird. Mit dabei waren auch die zuständige Dezernentin Heike von Ostrowski, Kreisbrandmeister Peter Dettmer sowie Samtgemeindebürgermeister Dirk Eberle.

Die Beschaffungskosten betragen rund 223.000 Euro und werden durch den Bund getragen. Das Fahrzeug ersetzt ein 2017 ausgesondertes, bundeseigenes Fahrzeug und dient überwiegend der Brandbekämpfung, dem Fördern von Wasser über kurze und lange Wegstrecken und der Durchführung einfacher technischer Hilfeleistungen.

Ausgestattet ist es unter anderem mit einer Feuerlöschkreiselpumpe, einem Löschwasserbehälter (1.000 Liter), einem auf dem Dach montierten Lichtmast, einer Tragkraftspritze, einem Faltbehälter (5.000 Liter), einer Motorsäge, einem Stromerzeuger und diversen Handwerkzeugen wie Feuerwehraxt, Spalthammer, Bolzenschneider und Bügelsäge.

„Mit dem neuen Fahrzeug ging ein langgehegter Wunsch der Ortsfeuerwehr Hemsbünde in Erfüllung", erläuterte Landrat Luttmann bei der Übergabe. „Im Ernstfall sorgt eine gute Ausstattung dafür, die anstehende Aufgabe schnell zu bewältigen. Ich freue mich, dass eines der neuen Fahrzeuge vom Bund in unseren Landkreis gegeben wurde. Mein Dank gilt insoweit Samtgemeindebürgermeister Dirk Eberle und dem Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil, die sich hier besonders für uns eingesetzt haben."

Foto (von links): Dirk Eberle (Bürgermeister SG Bothel), Frank Radeck (Ortsbrandmeister Feuerwehr Hemsbünde), Peter Dettmer (Kreisbrandmeister), Landrat Hermann Luttmann, Heike von Ostrowski (Dezernentin Landkreis) und Helmut Becker (Gerätewart Feuerwehr Hemsbünde) mit dem neuen Fahrzeug.

powered by webEdition CMS