JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 30.09.2020

Verabschiedung in neuen Trikots

Vor einem Testspiel der ersten Herrenmannschaft des FC Nordheide gegen die SG Westerholz/Hetzwege gab es für die Kicker zwei Überraschungen. Die beiden Innenverteidiger Jan Detjen und Jonas Böttcher hatten zum Sommer aus privaten Gründen ihren Abschied aus der Mannschaft bekanntgegeben. Beide Spieler bleiben dem Verein aber in der Zweiten Herren, der Altherren oder wenn grundsätzlich Not am Mann ist, erhalten.

Zum Abschied überreichte die Mannschaft den scheidenden Spielern signierte Trikots. Der erste Vorsitzende des FC Nordheide, Johannes Schröder, beschrieb beide als verdiente Vereinslegenden: „Mit Dedel und Jones verlassen nun die letzten Kapitäne der Ursprungsvereine SV Hamersen und VfL Sittensen die Erste Herren, die durch ihre Initiative überhaupt erst den Grundstein zur Gründung der SG Hamersen/Sittensen und später des FC Nordheide gelegt haben."

„Dedel und Jones waren auf dem Platz immer wichtige Ansprechpartner und werden es auch zukünftig neben dem Platz bleiben", bekräftigte Co-Trainer Michel Miesner. Durch ihren Einsatz seit der A-Jugend hätten sie sich ihre „Altersteilzeit", in der sie sich mehr auf ihre Familien und die Arbeit konzentrieren können, redlich verdient. Detjen und Böttcher kündigten an, den Verein mit ihren Firmen „Detjen Landmaschinen" und „Ahrlich Böttcher Programmierungen" neue Fußbälle sponsern zu wollen.

Bevor es nach der Verabschiedung auf dem Feld losging, begrüßte Nordheide-Kapitän Axel Bammann Gaby Gaßmann, Geschäftsführerin von MAGNUS Mineralbrunnen GmbH & Co. KG, die mit ihrer Firma der Ersten Herren einen neuen Trikotsatz gesponsert hat. Bammann bedankte sich im Namen des gesamten Teams mit einem Blumenstrauß und einem Präsentkorb für die neuen Trikots, die extra für den FCN designt wurden. „Sie sehen mit dem Aufdruck aus wie unser Medium-Wasser. Hauptsache ihr spielt darin nicht nur medium", merkte die Geschäftsführerin des Mineralwasserherstellers scherzhaft an.

Im anschließenden Spiel gegen den Kreisligisten Westerholz/Hetzwege unterlag der FC Nordheide verdient mit 3:6. Florian Ryll, Trainer des FCN, zeigte sich dennoch zufrieden: „Die Gäste sind hier heute mit voller Besetzung aus der Kreisliga angetreten, während wir auf viele Stammkräfte verzichten mussten. Deshalb ist das Ergebnis zweitrangig. Gerade unsere jungen Spieler Manuel Beyer und Jonas Miesner, die sonst vorrangig in der Zweiten spielen, konnten heute zeigen, dass sie schon auf gutem Niveau mithalten können. Außerdem freut mich, dass unser Neuzugang Christopher Mönkehues heute drei Tore erzielen konnte. Das stimmt mich für den Pflichtspielstart sehr optimistisch."

Der FC Nordheide steigt am Sonntag, 13. September, 15 Uhr, gegen den TV Hassendorf in den Ligabetrieb der 1. Kreisklasse Süd ein und möchte dort die guten Ansätze aus der Vorbereitung bestätigen.

powered by webEdition CMS