JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 28.09.2020

A1: Polizei sucht Zeugen nach Auffahrunfall

Ein Verkehrsunfall hat heute gegen 7.45 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 20-jähriger Mann aus Frankreich mit seinem Peugeot kurz vor der Rastanlage Aarbachkate auf den Citroen einer 27-jährigen Frau aus Harsefeld auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto über alle Fahrstreifen geschleudert und kam auf der Seite zum Liegen.

Die Fahrzeugführerin konnte sich aus eigener Kraft befreien und wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Bis zur erfolgten Bergung mussten im Bereich der Unfallstelle zwei Fahrstreifen gesperrt werden, so dass es zu einem Rückstau mit einer Länge von zeitweise bis zu acht Kilometern kam. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei auf etwa 20.000 Euro.

Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs werden Zeugen gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Sittensen unter der Telefon: 04282/594140 zu melden.

powered by webEdition CMS