JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 02.03.2021

Neue Website des Jugendberufszentrums

Vielfältige Informationen beim Übergang von der Schule in den Beruf jugendgerecht verpackt: Das bietet die neue Web-Seite des des Jugendberufszentrums des Landkreises Rotenburg/Wümme.

Die Praktikumsbörse ist gefüllt mit Informationen über 225 Betriebe und deren Praktikumsangebote, vielen Videos und Bildern. Daneben informiert eine Last-Minute-Börse über offene Ausbildungsplätze, Einstiegsqualifizierungen und FSJ-Angebote. Ein digitaler Wegweiser zu Beratungsangeboten am Übergang von der Schule in den Beruf vervollständigt das Angebot.

„Mobile first" ist nicht die einzige Neuerung, die Jugendlichen im Landkreis die Schritte am Übergang von der Schule in den Beruf erleichtern soll. In der Praktikumsbörse können jetzt Praktikumsangebote statt Betriebe gesucht werden

Die Suche der Bewerber:innen richtet sich jetzt auf Praktika in auswählbaren Berufsbildern, die Suche nach allen Praktika eines Betriebs ist weiter möglich. Eine Umkreissuche erleichtert die Auswahl eines Ausbildungsbetriebs im gewünschten Berufsbild in erreichbarer Nähe zum Wohnort.

Anreize zum Stöbern

Mit Kategorien wie „Nix für Couchpotatoes" sollen Jugendliche zum Stöbern in den Berufsbildern animiert werden. Dahinter stecken die Schlüsselqualifikationen, die die kooperierenden Betriebe für ihr Angebot benannt haben.

Bilder sagen mehr als Worte

Die Videos der Betriebe wurden weiter nach vorne gestellt. Mit einem Klick erfahren Jugendliche etwas über das Ausbildungsgeschehen im jeweiligen Betrieb. Das Jugendberufszentrum hat sich zum Ziel gesetzt, auf der Webseite alle Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis zu präsentieren. Darüber sollen Schul- und Orientierungspraktika im optimal passenden Beruf und Betrieb stattfinden können, um duale Ausbildung als echte Perspektive zum weiteren Schulbesuch oder Studium erlebbar zu machen.

An den Schulen bauen derzeit Praxiscoaches des Jugendberufszentrums die Servicestelle Praktikum auf. Diese bietet Beratung, Vermittlung und Begleitung vor und während des Praktikums an. Damit möchte das Jugendberufszentrum die Passgenauigkeit und die Qualität des Praktikums erhöhen - für die leichtere Entscheidung zu einer betrieblichen Ausbildung.

„Jeder Jugendliche kann die Infos abrufen, weil die Webseite jetzt auch für die Nutzung auf dem Smartphone ausgelegt ist", sagt Gregor Stein, Amtsleiter und zuständig für die „online"-Entwicklung des Jugendberufszentrums. „Das Jugendberufszentrum hat angesichts der Herausforderungen in der Pandemie-Situation nicht nur seine Web-Seite überarbeitet, sondern sich auch technisch und inhaltlich auf Online-Beratung eingestellt."

„Wir bieten gerade jetzt verschiedene Kontaktarten und informieren über die neu gestaltete Webseite. Die Jugendberufscoaches stehen bereit, wenn es am Übergang von der Schule in den Beruf nicht richtig funktionieren will", so Alexander Baier, Leiter des Jugendberufszentrums.

Kontakt
www.jugendberufszentrum.de
jugendberufszentrum@lk-row.de

powered by webEdition CMS