JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 14.04.2021

Keller appelliert: "An Schutzmaßnahmen halten"

Aktuelles Statement von Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller:

"Das heutige Update beschäftigt leider mal wieder mit der Corona-Lage. Trotz aller gehegten Hoffnungen befinden wir uns in Deutschland nunmehr in einer weiteren Infektionswelle, so wie viele Wissenschaftler es bereits vor vielen Wochen prognostiziert haben.

Wie ist die Lage in der Börde?
Aktuell (Stand 26. März 2021) gibt es in der Samtgemeinde Sittensen 22 bestätigte Fälle. Die Tendenz ist steigend und das Infektionsgeschehen eher diffus. Was bedeutet, dass sich die Fälle nicht einem einzelnen Cluster zuordnen lassen, sondern in der Börde verteilt sind.

Bislang haben wir in unserer Trägerschaft eine KiTa-Gruppe aufgrund eines positiven Falles geschlossen. Die Kinder und Erzieher*innen der Gruppe befinden sich in Quarantäne. Vermutlich werden wir in den kommenden Wochen weitere Infektionen in Schulen und Kitas sehen.

Umso wichtiger ist es, dass sich alle an die bekannten Schutzmaßnahmen halten, damit sich das Virus möglichst wenig verbreiten kann.

Schnelltests in Schulen

In den Schulen wird nach den Osterferien mit den Antigen-Schnelltests begonnen, falls die Tests bis dahin vom Land geliefert sind. Die Schulen hatten dazu bereits Einverständniserklärungen an die Eltern verschickt. Ich möchte an dieser Stelle alle Eltern ermutigen, das Einverständnis zu erteilen, damit nach den Ferien möglichst viele Kinder regelmäßig getestet werden können.

Die Tests sind ein wichtiges Element, damit Schulen sicherer gemacht werden können. Gleichzeitig kann so die Verlässlichkeit des Unterrichtes erhöht werden. Wenn positive Fälle schneller erkannt werden, können größere Ausbrüche verhindert werden, es kommt zu weniger Unterrichtsausfällen und Quarantänen.

Ich möchte betonen, dass es keinen Grund zur Panik gibt. Dennoch ist es wichtig, umsichtig zu handeln und sich weiterhin an die bekannten Regeln zu halten. Mir ist sehr bewusst, dass wir alle durch die Einschränkungen schon etwas mürbe geworden sind.

Lasst uns bitte trotzdem noch weiter durchhalten, wie immer mit Disziplin, Achtsamkeit und Empathie.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund!"

powered by webEdition CMS