JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Sonntag, 22.05.2022

CDU Sittensen: Nico Burfeind bleibt Vorsitzender

Nico Burfeind ist einstimmig als Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Sittensen bestätigt worden. Die Wahl fand im Zuge der Mitgliederversammlung auf dem Saal des Landgasthauses Zur alten Linde in Hamersen unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln statt. Seine Stellvertreter sind Harald Schmitchen und Dirk Detjen, Schatzmeisterin ist Martina Nack, Mitgliederbeauftragter Maikel Wilkens, Schriftführer Jan Hensel. Zu Beisitzern wurden Gerd Kaiser, Nina Gräbe, Stefan Behrens, Uwe Carstens und Hermann Meyer gewählt. 

Delegierte zur Aufstellung der Kreistagslisten und Mitglieder für den Kreisparteiausschuss sowie Kassenprüfer wurden ebenfalls bestimmt wie Vorschläge für den Bezirksparteitag und den Landesparteitag gemacht wurden. Als Gast dabei war CDU-Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Marco Mohrmann, der lobende Worte für den 22-jährigen Gemeindeverbandsvorsitzenden fand, denn dieser habe sich bereits einen sehr guten Ruf über die Gemeindegrenzen hinaus gemacht.

Hans-Hermann Wichern aus Vierden durfte eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft in Empfang nehmen. Die Ehrungen der nicht anwesenden Mitglieder sollen zeitnah in angemessenem Rahmen nachgeholt werden.

„Nach den Wahlen 2016 und 2019, bei denen die CDU Sittensen nicht wie erwartet abgeschnitten hat, ist klar geworden, dass wir einen Neustart wagen müssen", wusste Nico Burfeind in seinem Jahresbericht mitzuteilen. Daher sei er im Juni 2019 zum neuen Vorsitzenden der Sittenser CDU gewählt worden.

Neue Strukturen

Seinen Ausführungen zufolge hat es sich der Vorstand seitdem zur Hauptaufgabe gemacht, neue Strukturen in die Partei einzugliedern, um mit dem Geist der Zeit mithalten zu können. Auch Veranstaltungen wurden durchgeführt. Burfeind benannte unter anderem die Sommertouren mit Oliver Grundmann und Marco Mohrmann, einen Politiktalk mit Oliver Grundmann, Marco Mohrmann und Marco Prietz in Klein Meckelsen oder die kulinarische Weltreise auf dem Sittenser Marktplatz mit dem Bundesland Schleswig-Holstein als thematischen Schwerpunkt.

Für 2020 waren bereits viele Veranstaltungen für Mitglieder und Bevölkerung geplant, doch die Corona-Pandemie machte den Christdemokraten einen Strich durch die Rechnung. Alle Termine mussten abgesagt werden. Die Junge Union Sittensen/Scheeßel habe an der Aktion Einkaufshelden teilgenommen und sei für ältere Menschen einkaufen gegangen. Jedes Mitglied habe außerdem einen Brief mit einer Maske zur Mund-Nasenbedeckung für den Eigenschutz bekommen.

Nach etwa einem halben Jahr Pause hat laut Burfeind das politische Geschäft wieder Fahrt aufgenommen. Von da an sei es in die intensiven Planungen für die anstehende Kommunalwahl, unter anderem durch viele Onlinesitzungen des Vorstandes, gegangen.

Kampagne „Teamplayer gesucht!"

Anfang dieses Jahres ging die Kampagne „Teamplayer gesucht!" an den Start. Darüber wurde nicht nur aktiv um Kandidatinnen und Kandidaten geworben, sondern auch über die anstehende Kommunalwahl informiert. „Wir haben eine sehr gute Resonanz erfahren und konnten interessierte Kandidaten und Kandidatinnen gewinnen", freut sich der Gemeindeverbandsvorsitzende.

Homepage neu gestaltet

Die neu gestaltete Internetseite - www.cdu-sittensen.de - ist ebenfalls online gegangen. „In der heutigen Zeit ist eine intakte Homepage die Visitenkarte einer Partei. Da wir mit der Zeit gehen, war das nur eine logische Schlussfolgerung für uns", verdeutlicht Burfeind. Seit zwei Jahren nutzt die CDU auch soziale Netzwerke wie Instagram und Facebook, um über ihre politische Arbeit vor Ort zu informieren.

Im Rahmen einer Klausurtagung wurde das Wahlprogramm entworfen, das demnächst den Kandidatinnen und Kandidaten sowie den Mitgliedern zur Präsentation vorgelegt werden soll, bevor es danach zur Veröffentlichung kommt. Am 28. April und 5. Mai fanden Informationsveranstaltungen für Kandidaten des Gemeinderates und des Samtgemeinderates Sittensen statt, die nach den Worten des Vorsitzenden gut besucht waren. Die Arbeit in den Räten und Ausschüssen wurde vorgestellt, außerdem ging es darum, offene Fragen zu beantworten.

Gut aufgestellt für die Wahl

 „Wir sind sehr gut für die Kommunalwahlen aufgestellt und haben eine engagierte Truppe, die nicht nur alle Geschlechter, sondern auch alle Jahrgänge abdeckt. Dennoch sind interessierte Menschen weiterhin herzlich willkommen, sich uns anzuschließen", lässt Burfeind wissen.

Zeitnah soll nun das Wahlprogramm vorgestellt werden. Die kulinarische Weltreise ist am 27. August geplant, weitere Termine gestalten sich nach der aktuellen Corona-Lage.

Fotos:

Vorsitzender Nico Burfeind (Mitte) mit seinen Stellvertretern Dirk Detjen (links) und Harald Schmitchen.

Hans-Hermann Wichern aus Vierden (rechts) durfte eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft in Empfang nehmen.

powered by webEdition CMS