JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Samstag, 04.12.2021

Hähnchenmist landet auf der Straße

Ein etwas ungewöhnlicher Einsatz beschäftigte gestern Nachmittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Vierden und Wohnste. Über die digitalen Meldeempfänger und Sirenen wurden die Einsatzkräfte gegen 16.50 Uhr in die Vierdener Dorfstraße zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz "Straßenverunreinigung" (THS) gerufen.

Ein landwirtschaftliches Gespann verlor vermutlich aufgrund eines technischen Defektes während der Ortsdurchfahrt aus Richtung Ramshausen kommend unbemerkt auf einer Länge von etwa 2000 Metern in der gesamten Vierdener Dorfstaße und in Teilen der Hauptstraße geladenen Hähnchenmist. Durch die teilweise erheblichen Mengen auf der Straßenverkehrsfläche waren Abschnitte der Dorfstraße unbefahrbar.

Umgehend wurde das Einsatzgebiet durch entsprechende Maßnahmen für den Verkehr abgesichert. Anschließend erfolgten die Räumungsarbeiten. Dazu teilten sich die Einsatzkräfte in Gruppen auf. Die örtlich ansässigen Landwirte unterstützten mit eigenen Gerätschaften und räumten gemeinsam mit den Feuerwehrleuten den Mist von der Straße und führten diesen der fachgerechten Entsorgung zu.

Nachdem die größten Mengen beseitigt waren, übernahm ein Fachentsorgungsbetrieb die Endreinigung der Fahrbahn. Dazu wurden vorsorglich alle verkehrlichen Zuwegungen abgesperrt.

Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute für rund zwei Stunden im Einsatz. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis in die Abendstunden an. Neben den Wehren aus Vierden und Wohnste mit drei Fahrzeugen war auch die Polizei vor Ort.

powered by webEdition CMS