JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 27.09.2021

Wahlergebnisse online einsehbar

Die Kommunalwahlen in Niedersachsen stehen unmittelbar bevor. Am Sonntag, 12. September, werden im Landkreis Rotenburg/Wümme eine neue Landrätin oder ein neuer Landrat, ein neuer Kreistag sowie die kommunalen Vertretungen in den Samtgemeinden, Gemeinden und Städten gewählt.

Wie Stefan Miesner, Wahlleiter für die Samtgemeinde Sittensen, mitteilt, werden am Wahlabend Schnellmeldungen zu Ergebnissen online über die Homepage der Samtgemeinde - www.sittensen.de - veröffentlicht und laufend aktualisiert. Der entsprechende Link wird auf der Startseite im Laufe des Wahltages freigeschaltet.

Die Auszählreihenfolge sieht laut Miesner wie folgt aus: Landrat/Landrätin, Kreistag, Gemeinden der Börde, Samtgemeinde Sittensen. „Die Ergebnisse auf Samtgemeindeebene sind nicht vor Mitternacht zu erwarten", gibt er zu verstehen und weist darauf hin, dass es durch erhöhte Zugriffszahlen stellenweise zu Verzögerungen beim Aufrufen der Website kommen kann.

War es sonst bei den Wahlen üblich, in der Wassermühle öffentlich Ergebnislisten zu präsentieren und auszuhängen, wird diesmal darauf verzichtet, auch Corona bedingt. Demzufolge sind Wahlergebnisse ausschließlich online einsehbar.

Miesner verweist darauf, dass beim Betreten des Wahllokales eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist und nach dem Urnengang zügig der Ort wieder verlassen werden sollte. Die Wählerinnen und Wähler dürfen gerne auch einen eigenen Schreibstift, jedoch keinen Bleistift, mitbringen. Ansonsten gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

Außerdem teilt er mit, dass die Nutzung der Briefwahlmöglichkeit deutlich zugenommen habe. "Bislang haben wir 1606 Briefwähler und -wählerinnen verzeichnet. So viele hatten wir noch nie. Das sind etwa 1000 mehr als bei der letzten Wahl und allein für Sittensen 879. Es war somit richtig,einen Briefwahlvorstand einzurichten."

Die gute Beteiligung per Briefwahl gilt seinen Worten zufolge auch jetzt schon für die Bundestagswahl am 26. September. (hm)

powered by webEdition CMS