JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Sonntag, 26.09.2021

Starkregen lässt Keller volllaufen

Eine Unwetterfront, die gestern Abend über Sittensen niederging, zog starken Regen und Gewitterschauern mit sich. In der Ringstraße überfluteten die Wassermassen von einem nahe gelegenen Acker die Straße. Daraufhin lief nach Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen bei einem Einfamilienhaus das Wasser bis in den Keller.

Die Eigentümer reagierten schnell und informierten die Feuerwehr per Notruf. Bei deren Eintreffen stand das Wasser im Keller bereits rund 60 Zentimeter hoch. Von außen drang weiteres Wasser ein. Mit Hilfe von Sandsäcken konnte die Gefahr schnell gebant werden.

Anschließend musste mit mehreren Tauchpumpen der Keller ausgepumpt werden. Die Stromversorgung im Haus war zusammengebrochen. Der Energieversorger stellte wenig später den Strom fachgerecht im Gebäude ab. Damit bei erneutem Regen nicht wieder Wasser eindringen kann, wurden Sandsäcke um die Eintrittsstelle gelegt.

Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Auch Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller hatte sich vor Ort ein Bild gemacht und will sich nun laut Pressesprecher Alexander Schröder um die Entwässerungsproblematik an dem dortigen Straßenbereich kümmern.

Ein zweiter Einsatz beschäftige die Feuerwehr in der Martin-Luther-Straße, dort mussten die Einsatzkräfte jedoch nicht tätig werden.

powered by webEdition CMS