JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 11.08.2022

Anrufsammeltaxis nur wenig genutzt

Das Anrufsammeltaxi des Landkreises Rotenburg/Wümme (ASTROW) ist im Oktober letzten Jahres unter anderem auch in der Samtgemeinde Sittensen gestartet. Ziel des Projektes ist es, den öffentlichen Personennahverkehr attraktiver zu gestalten und die Lücke zwischen Haustür und Hauptverkehrslinie zu schließen.

Für die Sittenser Samtgemeinde bedeutet das, den Anschluss ins Grundzentrum und an den Ostesprinter zu ermöglichen. Oder, wie Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller in der jüngsten Samtgemeinderatssitzung mitzuteilen wusste, auch zum Einkaufen.

Er wies darauf hin, dass nur die Orte vom Anrufsammeltaxi angefahren werden, die keinen Zugang zum Ostesprinter haben. Das sind Wohnste, Vierden, Ippensen, Nüttel, Freetz, Lengenbostel, Klein Meckelsen.

Die Anrufsammeltaxis fahren an sechs Tagen die Woche, montags bis samstags und können in der Zeit zwischen 8 bis 19 Uhr gebucht werden. Die Abfahrt erfolgt zu den im Fahrplan angegebenen Zeiten, die Fahrten müssen spätestens eine Stunde vor Fahrbeginn unter der ASTROW-Telefonnummer (04261) 983-1111 vorab angemeldet werden.

Der Einstieg erfolgt zu den im ASTROW-Fahrplan aufgeführten Zeiten an den jeweiligen, mit Schildern gekennzeichneten Haltestellen. Der Ausstieg erfolgt am gewünschten Zielort oder an der jeweiligen Haltestelle.

Keller appellierte eindringlich dafür, dass in den betreffenden Ortschaften für die Nutzung dieses Angebotes nochmals geworben wird. Seinen Worten zufolge haben von Januar bis Mai elf Personen davon Gebrauch gemacht, sechs im Januar, fünf im April.

Der Fahrpreis für eine einfache Fahrt beträgt vier Euro, der ermäßigte Preis beläuft sich auf drei Euro. (hm)

powered by webEdition CMS