JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 12.08.2022

SV Ippensen wählt und ehrt

Der SV Ippensen hat seine jährliche Generalversammlung nachgeholt. Etwa 50 Vereinsmitglieder versammelten sich dazu im Dörfergemeinschaftshaus in Vierden. Vorsitzender Frank Behrens begrüßte neben den erschienenen Vereinsmitgliedern die Ehrenmitglieder Johann Klindworth, Herbert Kücks und Torsten Rathje, den Ehrenvorsitzenden Wilhelm Klindworth, den Bürgermeister der Gemeinde Vierden, Harald Schmitchen, die Vorsitzende des TuS Klein Meckelsen, Regina Pils-Meyer sowie den Vorstand des Vereins zur Förderung des Sports in der Gemeinde Vierden.

Bei den Wahlen stimmte die Versammlung über den Sportler des Jahres ab, der traditionell sonst bei der Weihnachtsfeier des Vereins ernannt wird. Marius Schönfeld aus Kalbe, Spieler der Ersten Herren, bekam die meisten Stimmen, war jedoch nicht anwesend, so dass Behrens ihm nachträglich die Auszeichnung verleihen wird.

Hendrik Kaiser wurde als zweiter Vorsitzender, Jannis Klindworth als dritter Vorsitzender, Alexander Streu als Sozialwart, Matthias Kaiser als Fussballobmann, Michael Fricke als Jugendobmann, Günter Bassen als Schiedsrichterobmann und Marina Klindworth als Pressewartin  bestätigt. Zum Ersatzkassenprüfer wurde Jasmin Lohmann ernannt.

Für 15-jährige Mitgliedschaft überreichte der Vorsitzende eine Auszeichnung an Marcel Gerken und Dirk Burfeind und ehrte in Abwesenheit Bernd Sievers, Kai-Ole Klindworth, Sören Waltz und Merlin Barkowski. Ebenfalls in Abwesenheit wurden Michael Brandt und Peter Ropers für 25 Jahre ausgezeichnet.

Bereits 60 Jahre halten Herbert Kücks, Johann Burfeind, Waldemar Boss, Wilfried Eisenberger, Günther Meyer und Hans-Dieter Tietjen dem Verein die Treue.

Behrens bedankte sich beim Verein zur Förderung des Sports in der Gemeinde Vierden für die Ausrichtung der Pokalwoche beim SV Ippensen im Sommer 2021 und freute sich, dass eine Durchführung wieder möglich war, wenn auch entzerrter als in anderen Jahren.

Die Corona-Pandemie hat möglichen Feierlichkeiten anlässlich des 60-jährigen Vereinsbestehens im Jahr 2021 einen Strich durch die Rechnung gemacht, doch immerhin wurde ein Jubiläumsheft erstellt, dafür bedankte sich Behrens bei Marina Klindworth. Eine Weihnachtsfeier fand nicht statt, doch der Spielbetrieb der Mannschaften verlief wieder weitestgehend reibungslos.

Für den kommenden Sommer laufen die Planungen für eine nachgeholte Jubiläumsfeier und die Pokalwoche. Um sich bei allen ehrenamtlichen Helfern zu bedanken, ist ihnen zu Ehren ein Abend angedacht.

Die Berichte der Mannschaften trug Fußballobmann Matthias Kaiser vor. Die Erste Herren präsentierte sich in der ersten Staffel der Bezirksliga Lüneburg 3 äußerst erfolgreich, so dass im Winter die Aufstiegsrunde erreicht wurde. Nach dem letzten Spieltag belegt die Mannschaft von Holger Dzösch und Alexander Streu einen sehr guten vierten Tabellenplatz und wurde im Winter alse fairste Mannschaft in gesamt Niedersachsen ausgezeichnet.

Die Zweite Herren wurde in der vergangenen Saison von Olaf Rathjen und Thorsten Brünjes trainiert und beendete die dritte Kreisklasse Ost auf dem dritten Tabellenplatz. Das Altherrenteam, das in Kooperation mit dem MTV Wohnste betrieben wird, erreichte in der Kreisliga Mitte den fünften Platz. Nur die Damenmannschaft des Vereins macht die Saison noch spannend.

Nachdem im Winter die Frauenkreisklasse Nord als Tabellenerster beendet wurde, steht das Team von Bärbel Schlatermund und Udo Jähnichen aktuell auf dem zweiten Platz der Frauenkreisklasse-Aufstiegsrunde und hat am letzten Spieltag noch die Chance, die Meisterschaft zu holen. Im Pokal konnte das Team ebenfalls überzeugen und schied erst im Halbfinale gegen den schon feststehenden Kreisligameister TV Stemmen aus.

Im Bereich des Jugendfussballs stellte Frank Behrens einen Bericht von Jugendobmann Michael Fricke vor. Die Nachwuchsspieler werden in Kooperation mit dem VfL Sittensen trainiert. Die neue Kunstrasenanlage des VfL trägt demnach  zur Attraktivität des Sports maßgeblich bei, doch die Spieleranzahl sei weiter gesunken. Der SV Ippensen stellt mit Christian Rathjen und Renke Linkel zurzeit zwei Betreuer für den Jugendfußball, weitere Unterstützung ist wünschenswert.

Frank Behrens bedankte sich bei seinem Vorstandskollegen Marcel Klindworth für dessen Einsatz für den Verein und überreichte ihm einen Präsentkorb. Außerdem berichtete er über die Fortschritte zur Errichtung eines Ballfangzaunes, der im Sommer dieses Jahres aufgestellt werden soll. Des Weiteren erläuterte er die angelaufenen Planungen zur Sanierung der Fluchtlichtanlage und zur Installierung einer Beregnungsanlage auf dem Sportplatz. Für diese Vorhaben erhielt er ebenfalls die Zustimmung der Mitglieder. Zuletzt bedankte sich Behrens für die Unterstützung der Mitglieder und hob einmal mehr die Wichtigkeit eines jeden hervor, der zum Vereinsleben beiträgt.

Der Bürgermeister der Gemeinde Vierden berichtete zur Freude der Anwesenden, dass die Samtgemeinde Sittensen etwaige Bauprojekte des Vereins finanziell fördern wird.

Fotos: Für 60 Jahre Vereinstreue erhielten Herbert Kücks, Hans-Dieter Tietjen, Winfried Eisenberger und Johann Burfeind (von links) eine Urkunde.

Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Marcel Gerken (Mitte) und Dirk Burfeind (rechts) von Frank Behrens (links) ausgezeichnet.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Sportwart Marcel Klindworth (rechts) für dessen Einsatz für den SV Ippensen.

powered by webEdition CMS