JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 05.07.2022

Zahlreiche Ehrungen beim TuS Klein Meckelsen

Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaften standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TuS Klein Meckelsen. Für ihre besonderen Verdienste erhielt Magret Kogge-Martens die Ehrenmitgliedschaft. Sie ist seit 47 Jahren Mitglied im Verein und engagiert sich seither als Übungsleiterin, von 2000 bis 2021 war sie im Vorstand aktiv und ist als Sportwartin immer noch tätig. Vorsitzende Regina Pils-Meyer bezeichnete als sehr große Stütze für den Sportverein, die jederzeit ein offenes Ohr für Fragen hat und fleißig alle Veranstaltungen unterstützt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Christa Kücks, Christa Heins und Helga Rieper ausgezeichnet, 25 Jahre sind Sebastian Klindworth, Yuko Groth-Ishimisu, Thorsten Groth, Thoma Groth, Viktoria Martens, Udo Schmeichel, René Mattern, Marie Bredehöft und Silke Schnackenberg Mitglied.

Geehrt wurde auch die Tennismannschaft Herren 55 mit Klaus Viebrock, Udo Wichern, Edwin Wintjen, Wilhelm Meyer, Jürgen Stemmann, Rolf Tietjen und Heinz Tietjen, die Meister der Regionsliga wurde und in die Bezirksklasse aufsteigt.

An Noah Alexander Meyer aus der Leichtathletik-Abteilung ging ebenfalls eine Ehrung, denn er wurde in seiner Altersklasse Bezirksmeister über 80 Meter Hürden und im Dreisprung sowie Vizemeister in der 4 x 100-Meter-Staffel.

Knapp 40 Mitglieder waren bei der Versammlung in Gundies Home anwesend. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende und Grußworten von Bürgermeister Hermann Meyer berichtete die Vorsitzende aus dem vergangenen Sportjahr. Viele Aktivitäten konnten Corona bedingt weiterhin nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb wurde unter anderem ein Sportgeräteverleih eingerichtet. Die Mitglieder durften sich verschiedene Geräte ausleihen und sich damit zu Hause fit halten.

Das Sportabzeichen wurde unter freiem Himmel unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen durchgeführt. Erst im Juni konnte der Sportbetrieb in der Halle wieder aufgenommen werden, im Dezember stellten die meisten Gruppen den Betrieb wieder ein, als Vorsichtsmaßnahme und um den hohen Aufwand der Testungen zu entgehen.

Trotzdem liegt die Mitgliederzahl stabil bei 750 Sportbegeisterten. Regina Pils-Meyer bedankte sich bei den Übungsleitern, die trotz der Beschränkungen die Gruppen bestmöglich betreuen und sich immer wieder der Situation anpassen. Sie betonte, wie wichtig es sei, in Gemeinschaft Sport zu treiben und die aktiven Sportlern mit neuen Ideen zu erfreuen.

Fotos: Die persönlich anwesenden Geehrten.

Vorsitzende Regina Pils-Meyer mit Leichtathlet Noah Alexander Meyer, der für seine Leistungen geehrt wurde.

powered by webEdition CMS