JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 29.11.2022

Gegen das Vergessen

Vor 77 Jahren, am 8. Mai 1945, war der zweite Weltkrieg zu Ende, das Leid für viele Millionen Menschen jedoch noch lange nicht vorbei. Flucht und Vertreibung aus der Heimat, Misshandlung, Folter, Vergewaltigung oder Ermordung waren noch nicht überstanden.  

Der Heimatverein der Börde Sittensen hat mit Dr. Heiko William einen Zeitzeugen gewinnen können, der in beeindruckenden Darstellungen aus eigenen Erinnerungen und aus Recherchen bei Familie und Schicksalsgefährten die Schrecken und Schicksale eindringlich schilderte.

Die über 100 Gäste im voll besetzten Heimathaus lauschten denn auch gebannt den Ausführungen. Der Referent berichtete mit sehr persönlichen Worten von der Flucht mit all ihren Unwägbarkeiten im Pferdewagen-Treck mit Mutter und Patentante aus seinem Geburtsort Wreschen/Posen im Wartheland über Stralsund nach Bockel und letztlich nach Sittensen.

Der Heimatverein ist Dr. William dankbar, dass er seinen sehr detaillierten und umfangreichen Erfahrungsbericht zur Verfügung stellen wird. Auf der Homepage des Vereins unter www.heimatverein-sittensen.de wird der Bericht veröffentlicht und nachzulesen sein.

Abschließend appellierte Dr. William eindringlich darum, das Wissen an die nachfolgende Generation weiterzugeben, damit die schrecklichen Ereignisse und die daraus resultierende Folgen für Deutschland, Europa und die Welt nicht in Vergessenheit geraten.

 

powered by webEdition CMS