JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 29.11.2022

Radwegerneuerung verzögert sich um zwei Wochen

Ursprünglich sollten die Bauarbeiten am Radweg der L 130 zwischen Scheeßel und Sittensen am 25. November komplett abgeschlossen sein. Wie jetzt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) mitteilt, verzögern sich die Arbeiten aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Asphalts.

Die Kapazitäten der Mischwerke seien im Moment sehr ausgereizt. Auch der Transport des Asphalts sei häufig schwierig, da zu wenig Lkw zur Verfügung stünden.

Der voraussichtliche Fertigstellungstermin des zweiten und dritten Bauabschnitts (beginnend hinter dem Campinglatz Scheeßel bis Hamersen) verschiebt sich daher auf den 9. Dezember.

Die Behörde bittet die Verzögerung zu entschuldigen. Einzig der erste Bauabschnitt in Scheeßel (vom Kreisverkehr an der Freiwilligen Feuerwehr bis zum Campingplatz) kann ab dem 23. November wieder freigegeben werden.

Die Arbeiten können weiterhin laut Behörde nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, sodass die bekannte Umleitung aufrecht erhalten bleiben muss. Autofahrer werden gebeten, die U 11 (von Scheeßel Richtung Sittensen) zu nutzen. Diese führt ab der Zevener Straße bis Hetzwege und dann rechts abbiegend über Sothel bis Hamersen. In der Gegenrichtung ist die Umleitung als U 22 ausgeschildert.

Fahrradfahrer, Fußgänger und Linienbusse können die Baustelle jederzeit passieren.

Nach einer Winterpause wird der Radweg im März ab Ortsausgang Hamersen bis hinter Sittensen stellenweise saniert – unter halbseitiger Sperrung und ohne Vollsperrung für den Autoverkehr. Fahrradfahrer müssen sich allerdings im Frühjahr in Höhe Am Blöcken (hinter Lengenbostel) auf eine Umleitung einstellen.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) ist für Bau, Betrieb und Unterhaltung der Bundes- und Landesstraßen in Niedersachsen verantwortlich. Der regionale Geschäftsbereich Verden ist einer von 13 Geschäftsbereichen und zuständig für 410 Kilometer Bundesstraßen, 780 Kilometer Landesstraßen, begleitende Radwege und rund 300 Brücken. Die Straßenmeistereien Celle, Oyten, Soltau und Rotenburg sind Teil dieses Geschäftsbereichs.

powered by webEdition CMS