JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 05.07.2022

VfL freut sich über Transportwagen für Wettkampf-Tore

Dank einer großzügigen Spende der Poort-Bau GmbH & Co. KG aus Sittensen darf sich der VfL Sittensen über ein Spezialfahrzeug für den Transport und die Lagerung von Wettkampftoren freuen. Es wird benötigt, um die Tore nach dem Ausheben aus den Bodenhülsen zu verwahren. Damit verbunden ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Denn: Nutzen die kleinen Kicker das Großfeld als Spielfläche quer oder trainieren die Schüler der Ostetalschule KGS Sittensen im Sportunterricht Weitsprung, darf sich an den Sportanlagen kein Hindernis befinden.

"Wir freuen uns sehr über diese aufwendige Spende, da für uns die Sicherheit unserer Sporttreibenden immer an erster Stelle steht. Als Thomas Poort, Geschäftsführer der Poort-Bau GmbH & Co. KG, davon erfahren hatte, dass dieses ungewöhnliche und leider auch sehr teure Fahrzeug auf der neuen Anlage noch fehlt, hat er sofort seine Hilfe angeboten und uns zugesagt, die Kosten dafür zu übernehmen. Das ist überragend. Außer uns freut sich auch die KGS über diese Spende", so Egbert Haneke, erster Vorsitzender des VfL.

Thomas Poort ist bekennender Fan der neuen Entwicklungen und Projekte des Sportvereins: "Wir sind wirklich beeindruckt, was sich in der letzten Zeit entwickelt hat. Von der großartigen, neuen Sportanlage über die Ballschule Balluten für die Kleinsten bis hin zu den starken Sportfesten, die wir auch mit ausrichten, ist die Dynamik der Entwicklung wirklich beeindruckend. Das passt sehr gut zu unserem eigenen Selbstverständnis. So können wir gerne dabei helfen. Wir sind stolz, als Unternehmen aus Sittensen ein fördernder Partner des VfL zu sein."

Die Firma artec-Sportgeräte aus Melle, die als Generalausstatter sämtliche Sportgeräte und Ausstattungen für den Neubau geliefert und auch den Transportwagen entwickelt und gebaut hat, bietet dem VfL weiterhin Sonderkonditionen an, da auch sie dieses Projekt fördern möchte.

"Wir sind sehr froh, dass unsere Anstrengungen wahrgenommen und auch beantwortet werden. So viele starke Partner helfen dem Verein bei seiner Zielsetzung, fit für die Zukunft zu werden. Das ist eine gewaltige Aufgabe", lässt Egbert Haneke wissen.

powered by webEdition CMS